toepfergemeinde.de, ein Blog über Langerwehe? Unbedingt!!! Langerwehe ist eine liebenswerte, quirlige Kommune im Kreis Düren am Rande der Eifel, in der Nähe des Dreiländerecks. Rund 14000 Menschen leben hier in 14 Ortsteilen und machen die Töpfergemeinde zu dem, was sie ist: ein Ort zum Gernhaben, ein Ort zum Wohlfühlen, ein Ort zum Leben, zum gut Leben sogar.
Langerwehe ist eine Gemeinde mit viel Tradition, ein Ort mit Geschichte. Seit Jahrhunderten wird hier das Töpferhandwerk gepflegt, es gibt ein Töpfereimuseum und noch eine große Töpferei. Aber Langerwehe ist nicht stehen geblieben, die Töpfergemeinde hat sich weiterentwickelt. Zu einer modernen, lebendigen Kommune.
Und genau deswegen braucht Langerwehe ein Blog, dieses Blog.
Ein Blog mit ganz unterschiedlichen Facetten.

Es gibt den “Wehter Verzäll“, Geschichten aus der Töpfergemeinde Langerwehe, aber auch Nachrichten aus allen Bereichen dieser Kommune. Nachrichten aus der Kommunalpolitik, dem Vereinsleben, den Kirchengemeinden, Sport-Neuigkeiten und Informationen aus Schulen, Kindergärten und Jugendarbeit. “Wehter Verzäll“, das sind aber auch ganz subjektive Beobachtungen und Erlebnisse in und aus Langerwehe, kleine Anekdoten und Kuriositäten.

Bei “Nachgefragt” finden Sie Interviews mit Langerweherinnen und Langerwehern, die etwas zu sagen haben. Als Text, aber auch als Podcast, damit Sie nicht nur erfahren, was die Leute erzählen, sondern auch, wie sie es tun.

Nachgeforscht” beschäftigt sich mit der Historie von Langerwehe, die ohne Zweifel in der Töpfergemeinde eine wichtige Rolle spielt.Es geht um die ersten Siedler und das Töpferhandwerk, aber auch um historische Plätze und Gebäude.

Unter  “Nachgedacht“, finden Sie Kolumnen, Kommentare und Glossen, die immer die ureigene und ganz persönliche Meinung der Autorin wiederspiegeln.

Nachgeguckt“, will zeigen, wie schön die Toepfergemeinde ist. Mit Fotos, Videos und Slideshows. Damit auch Neu-Langerweher, solche, die es erst noch werden wollen und die, die noch nie hier waren, merken, dass Langerwehe auf jeden Fall eine Reise wert ist. Und mehr als das.

Wer  “Über den Tellerrand“, guckt, der erfährt so Einiges über die nähere und weitere Umgebung der Töpfergemeinde, bekommt Ausflugstipps, vielleicht auch einmal den ein oder anderen Rat, wo man gut und lecker essen kann. Und den ein oder anderen Rezepttipp von der Autorin, aber auch von Profiköchen und ambitionierten Laien aus der Region. Weil Teller ja immer auch etwas mit Essen zu tun haben.

Last but not least “Flötentöne“, eine Rubrik diesess Blogs, die der Autorin sehr am Herzen liegt. Hier wird über den “Verein zur musikalischen Förderung geistig behinderter Menschen e.V.” berichtet. Die Autorin dieses Blogs musiziert regelmäßig mit elf geistig behinderten Frauen und Männern. Jedes Jahr gibt es ein “Kleines Herbstkonzert” im Töpfereimuseum in Langerwehe.

Dieses Blog kann nur funktionieren, wenn Sie mitmachen. Geben Sie Ihre Kommentare ab, kommunizieren und diskutieren Sie mit mir! Schreiben Sie mir, was Ihnen gefällt und was Sie blöd finden, schicken Sie mir Termine oder Themen, von denen Sie in diesem Blog gerne lesen möchten. Ich freu` mich darauf!

Ach ja, und eins noch: Es heißt wirklich das Blog…