Verfasste Beiträge ‘Zukunftswerkstatt’

Der Arbeitskreis “Soziales, Jugend und Senioren, Schulen und Vereine” der Zukunftwerkstatt Langerwehe trifft sich am Montag, 16. Januar, um 19 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Langerwehe.
Dieses Arbeitstreffen ist öffentlich, Gäste und neue Mitstreiter sind herzlich willkommen und ausdrücklich erwünscht. An diesem Abend werden wir die Pläne für das Jahr 2012 besprechen und uns austauschen über die Ideen und Vorschläge, zum Beispiel aus unserer Umfrage und den Gesprächen mit den Bürgerinnen und Bürgern, um zu praktischen Umsetzungen und neuen Anregungen für unseren Ort zu kommen.

Ein Jahr Zukunftswerkstatt.

Ein Jahr ist es mittlerweile fast her, dass sich in Langerwehe in Zusammenarbeit mit der Aachener Kathy-Beys-Stiftung eine Zukunftswerkstatt gegründet. In verschiedenen Arbeitskreien haben die Teilnehmer diskutiert und versucht, Projekte zu entwickeln, die die Gemeinde nach vorne bringen sollen. Um gemeinsam Bilanz zu ziehen findet am Samstag, 15. Oktober, von 14 bis 17 Uhr ein erstes Jahrestreffen der Zukunftswerkstatt Langerwehe statt. Die Teilnehmer treffen sich im im Forum der Grundschule Langerwehe (Wehebachschule), Josef-Schwarz-Straße 15-19.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Heinrich Goebbels, werden die Arbeitskreise “Soziales”, “Klima und Energie” sowie “Wirtschaft”, (3x 20 Minuten) die Ergebnisse ihrer Arbeit sowie ihre Zukunftsplanungen präsentieren. Bevor das weitere Fortfahren in Sachen Zukunftswerkstatt diskutiert wird, sollen die Besucher der Veranstaltung die Gelegeheit bekommen, Fragen zu stellen.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind zum Jahrestreffen herzlich eingeladen. Die Organisatoren würden sich freuen, wenn sich möglichst viele bis Donnerstag, 6. Oktober, im Vorziemmer des Bürgermeisters bei Brigitte Müller, Telefonnummer 02423/409130, anmelden würden.

Nächstes Treffen der Zukunftswerkstatt.

Die  Arbeitsgruppe Klima, Umwelt, Energie der Zukunftswerkstatt Langerwehe trifft sich am Donnerstag, 14. Juli, ab 19.30 Uhr in den Räumen des  Wasserleitungszweckverbandes in Langerwehe, Im Gewerbegebiet 3 (links neben Baustoffe Breuer).  
Diesmal geht es unter anderem um die die Diskussion von Einsparmöglichkeiten im Energieverbrauch der öffentlichen Gebäude und eine neue Bürgersolaranlage für die Töpfergemeinde. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Das nächste Treffen des “Arbeitskreises Wirtschaft” der Langerweher Zukunftswerkstatt findet am Donnerstag, 30. Juni, um 20 Uhr in der Gaststätte St. Martin in der Hauptstraße in Langerwehe statt. Unter anderem soll dann über das Thema “Parken und Einkaufen im Zentrum von Langerwehe” diskutiert werden. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Wie soll Langerwehe sich entwickeln? Entsheiden Sie mit!

Wie zufrieden sind Sie mit Langerwehe? Gibt es genügend Kindergartenplätze? Sind ausreichend Ferienangebote für Kinder und Jugendliche da? Wünschen Sie sich mehr Freizeitangebote für Senioren? Oder etwa bessere Einkaufsmöglichkeiten? Diese und andere Fragen mächte der Arbeitskreis “Soziales, Jugend und Senioren, Schulen und Vereine” der Zukunftswerkstatt Langerwehe gerne beantwortet haben und bittet deshalb die Bürger und Bürgerinnen, um ihre Unterstützung . Und toepfergemeinde.de hilft auch dabei.

Die Mitglieder des Arbeitskreises haben einen Fragebogen zur Ermittlung der Wünsche und Vorstellungen entwickelt, der ermitteln soll, wie sich die Einwohner zukünftig die Entwicklung von Langerwehe vorstellen. Was ist gut, was ist schlecht? Was brauchen wir hier? Damit sich der Arbeitskreis “Soziales” einen Überblick über die Ideen und Nöte machen kann, bitten seine Mitglieder, alle Langerweherinnen und Langerweher sich zahlreich an der Umfrage zu beteiligen. Natürlich erfolgt die Befragung anonym. Sobald die Ergebnisse dann vorliegen, wird durch die Arbeitskreis-Mitglieder die Bedeutung der hoffentlich zahlreichen Daten analysiert. Anschließend werden die Bürger informiert.

Na, liegt Ihnen Langerwehes Zukunt auch am Herzen? Dann klicken Sie einfach auf den unten stehenden Link und nehmen Sie sich die Zeit, die Fragen zu beantworten. Bis zum 30. Juni sollen alle Fragebögen zurück gegeben sein. Wie und wo das genau funktioniert, erfahren Sie in dem Link. Bitte machen Sie mit! Für ein noch lebenswerteres und liebeswerteres Langerwehe.

Fragenbogen Zukunftswerkstatt