Verfasste Beiträge ‘TuS 08 Langerwehe’

Neues vom TuS 08 LangerweheAm spielfreien Wochenende für die erste Mannschaft des TuS 08 Langerwehe gab es Sieg und Niederlage für die beiden anderen Senioren-Teams des Vereins: Die „Zweite“ landet einen 7:2-Kantersieg bei Borussia Derichsweiler, die  TuS-Damen verlieren bei GW Welldorf-Güsten mit 2:5 – am nächsten Wochenende stehen wieder Heimspiele an: die „Zweite“ empfängt am Samstag, 10. Oktober,  den GFC Düren 99 II zum Spitzenspiel, die „Erste“ erwartet am Sonntag, 11. Oktober, den  GW Brauweiler zum Mittelfeld-Duell.
Während die1. Mannschaft am vergangenen Wochenende „spielfrei“ hatte und nach dem 0:3 gegen SW Stotzheim aus der Vorwoche regenerieren konnte, standen für die2. Mannschaft und die TuS-Damen Auswärtsspiele auf dem Programm. Die „Zweite“ landete dabei einen hochverdienten 7:2-Erfolg bei Borussia Derichsweiler. Die TuS-Damen zogen bei GW Welldorf-Güsten mit 2:5 Toren den Kürzeren.
FussballTrotz einer schlechten Schiedsrichter-Leistung kehrte die 2. Mannschaft am vergangenen Sonntag mit einem klaren 7:2-Sieg aus Derichsweiler zurück. Schon zur Pause führten die Schützlinge von TuS-Trainer Sanjin Talic mit 4:2, Jamal Hassoun (2), Manuel Hoppenz und Philipp Stern waren die Torschützen. Und auch in der überlegen, geführten 2. Halbzeit war auf dasSturm-Duo Verlass. Manuel Hoppenz mit seinem 6. Saisontreffer und Jamal Hassoun mit seinen Saisontoren Nr. 15 und 16 (!!) – nach acht Spieltagen – schraubten das Endergebnis auf ein sehr beachtliches 7:2 hoch . Die klare Aufwärtstendenz setzte sich also auch in Derichsweiler fort, der Kontakt zum oberen Tabellendrittel ist hergestellt.
Genau in die andere Richtung zeigt dagegen die Formkurve bei den TuS-Damen: Fünftes Spiel und fünfte Niederlage – dieses Mal mit 2:5 Toren beim bis dato ebenfalls sieg- und punktlosen Gegner GW Welldorf-Güsten. Und das war zu viel für TuS-Trainer Eckhard Stiller. Er stellte sein Amt zur Verfügung und trat zurück. Zum Glück ist am kommenden Wochenende „spielfrei“, so dass die Mannschaftsführung jetzt etwas Zeit hat, um mit den TuS-Verantwortlichen zu beratschlagen, wie es nun weitergeht.

Das kommende Wochenende bringt Heimspiele der beiden Herren-Teams. Den Anfang macht dabei die 2. Mannschaft, die am Samstag, 10.Oktober, die Reserve des Landesligisten GFC Düren 99 II empfängt. Die „Fusionierten“ von der Dürener Westkampfbahn spielen bislang eine prima Saison und befinden sich in der Spitzengruppe. Die „Zweite“ zeigt klar, aufsteigende Tendenz und will sich weiter verbessern. Der Anstoß ist am Samstag um 17.30 Uhr auf dem Sportplatz an der „Alten Kirche“.
Nach zweiwöchiger Wettkampfpause setzt die 1. Mannschaft die Bezirksliga-Saison weiter fort und erwartet am kommenden Sonntag, 11.Oktober, die Gäste von GW Brauweiler zum 3. Heimspiel in Folge. Nach dem 2:2 gegen Türkspor Bergheim und dem 0:3 gegen SW Stotzheim ist es wieder an der Zeit, in die Erfolgsspur zurückzukehren, will man den Abstand zur Abstiegs- und Gefahrenzone wieder vergrößern. Dafür ist im Spiel gegen Brauweiler, einen unmittelbaren Tabellennachbarn eine Leistungssteigerung not-wendig.  Der Anstoß am Sonntag erfolgt wie immer um 15 Uhr. Ob im Sportstadion auf stark ramponiertem Rasen oder auf dem Sportplatz an der „Alten Kirche“ gespielt wird, entscheidet sich erst zum Wochenende, je nachdem, wie sich Witterungs- und Platzverhältnisse dann darstellen.

Der TuS 08 Langerwehe um seinen Vorsitzenden Markus Kuckertz hat einen neuen Trainer.

Der TuS 08 Langerwehe um seinen Vorsitzenden Markus Kuckertz hat einen neuen Trainer.

Der Nachfolger von Josef Spilles als verantwortlicher Trainer für die 1. Mannschaft des Fußball-A-Kreisligisten TuS 08 Langerwehe steht fest: Der TuS-Vorstand um Markus Kuckertz, Stephan Black und Michael Hilgers kam mit Hajo Meuser überein, der zuletzt beim Bezirksligisten FC Rurdorf tätig war.

Der 39-jährige Familienvater gehörte dem FC Rurdorf über 17 Jahre als Spieler und Trainer an. In ganz jungen Jahren gehörte Meuser zum Oberliga-Kader des damaligen SC Jülich 10. Hinsichtlich des Spielerkaders, der durch Team-Manager Michael Hilgers schon weitestgehend zusammengestellt wurde, und des genauen Vorbereitungsplan werden dann zügig alle Absprachen getroffen.

Fest steht, dass am Sonntag, 13. Juli, das Eröffnungstraining stattfinden wird. Die Vorstellung des Trainers erfolgt im Übrigen zu Beginn des 36. Franz-Schain-Gedächtnisturniers am heutigen Freitagabend im Sportstadion. Dort finden bis Sonntag eine ganze Reihe von Jugendturnieren statt. Hinzu kommt am Samstagnachmittag ab 16.00 Uhr das Freizeit-Turnier „Unser Dorf spielt Fußball“.

Markus Kuckertz, Vorsitzender des TuS 08 Langerwehe

Markus Kuckertz, Vorsitzender des TuS 08 Langerwehe

Der Turn- und Sportverein Langerwehe lädt für Mittwoch, 7. Mai, zur Mitgliederversammlung ein.

Im Franz-Schain-Sportheim am Rymelsberg beginnt die Versammlung um 19 Uhr. Laut Tagesordnung werden Berichte vom Vorstand, aus den Abteilungen, vom Schatzmeister und den Kassenprüfern vorgetragen.

Unter Punkt fünf der Tagesordnung geht es um die Neufestsetzung der Mitgliedsbeiträge, anschließend werden verdiente und langjährige Mitglieder ausgezeichnet.

Neues vom TuS 08 LangerweheSieg und Niederlage für die beiden Teams des TuS 08 Langerwehe.   Während die 1. Mannschaft nach mäßigem Spiel beim 2:1-Erfolg aus Lohn drei Punkte entführte, setzte es für die 2. Mannschaft   eine deftige Auswärtsniederlage, diesmal mit 0:4 bei der SG Nordeifel.

Die 1. Mannschaft sehr schleppend in die Partei bei Rhenania Lohn, um es einmal recht harmlos zu formulieren. Denn in der 1. Halbzeit war der Auftritt der Spilles-Schützlinge doch sehr uninspiriert und insbesondere im Spiel nach vorne lief nichts zusammen. Wenigstens auf die Defensive um TuS-Torwart Georg Johnen und die Innenverteidigung mit Adrian Pilot und Lukas Widua war Verlass, so dass es zur Pause torlos 0:0 stand.

Zu Beginn der 2. Halbzeit taten die TuSler dann doch etwas mehr für den Spielaufbau. Und prompt viel auch der Führungstreffer. Nach einem zu kurz abgewehrten Eckball flankte Kai Theidig von der anderen Strafraumseite erneut in den Fünfmeter-Raum und dort stand Falco Schmidt goldrichtig und köpfte zum 1:0 für den TuS 08 ein (63.). Die Freude währte allerdings nur kurz, denn schon wenige Minuten später kamen die Lohner durch einen platzierten Weitschuss von Sascha Schönen zum 1:1-Ausgleich (66.). Danach setzte Martin Kroll die Zeichen. Zunächst holte er sich nach einem taktischen Foul die einzige Gelbe Karte des Spiels ab (73.), drei Minuten avancierte er „schlitzohrig“ zum Matchwinner. Denn einen Steilpass von TuS-Kapitän Michael Engels spitzelte er am herau sstürmenden Gästetorwart und dem heraneilenden Abwehrspie-ler auf dem glitschigen Boden gekonnt vorbei und schob dann nur noch ins leere Tor ein: 2:1 für den TuS 08 (76.). In der Folgezeit brachten die Blau-Weißen den knappen Vorsprung gegen jetzt läuferisch abbauende Gastgeber recht sicher über die Zeit. Der nächste „Dreier“ war unter Dach und Fach und dem Spitzentrio der Kreisliga A bleibt man damit dicht „auf den Fersen“.

Anders als die „Erste“, kehrte die 2. Mannschaft heute mit einer deutlichen und herben Auswärtsschlappe aus Vlatten zurück. Bei der SG Nordeifel kamen die Schützlinge von TuS-Trainer Hans-Josef Ohrem klar mit 0:4 Toren „unter die Räder“. Nach einer „unterirdischen 1. Halbzeit“ (Zitatende des Trainers), nach der man bereits mit 0:2 zurück lag, hatten die TuSler in der 2. Halbzeit zwar bedeutend mehr Ballbesitzt und auch einige Torchancen, doch kaltschnäuziger und konsequenter im Abschluss waren auch da die Gastgeber, die mit einem Doppelschlag (70./75) die Partie endgültig entschieden. Die mannschaftliche Geschlossenheit gab am heutigen Nachmittag einfach den Ausschlag. Am kommenden Wochenende stehen für beide TuS-Teams jetzt die nächsten Heimspiele auf dem Pro-gramm.

Unsere 2. Mannschaft macht wie immer den Anfang und empfängt am Samstag, 26. Apeil, die SG Nörvenich/Hochkirchen. Auf dem Papier geht unsere „Zweite“ als leichter Favorit in diese Partie, dies muss sie dann aber zunächst einmal auf dem Platz auch umsetzen.  

Die 1. Mannschaft hat dann tags darauf, am Sonntag, 27.April, die SG Türkischer SV zu Gast. Auch hier hat das TuS-Team sicherlich die Favoriten-Rolle inne, doch jedes Spiel beginnt bekanntlich bei 0:0 und muss somit erst gespielt und gewonnen werden. Dabei kommt es nicht zuletzt auf Einstellung, Motivation und Kampfgeist an. Stimmen diese Tugenden, muss ein weiterer Heimsieg das erklärte Ziel der TuS-ler sein. Anstoß zu dieser Partie ist am Sonntag um 15 Uhr im Sportstadion.

 

Auch im vierten Auswärtsspiel der laufenden Saison blieb die 1. Mannschaft des TuS 08 Langerwehe ungeschlagen und sicherte sich t ein 2:2-Unentschieden beim BSV Gey. Dabei sah es nach der 1. Halbzeit für die Schützlinge von TuS-Coach Josef Spilles alles andere als gut aus. Denn zur Pause sahen sich die TuSler einem 0:2-Rückstand ausgesetzt (14./23.), den sie sich aufgrund der eigenen, schlechten Leistung ganz alleine zuschreiben musste. Doch in der 2. Halbzeit standen dann auf einmal nicht mehr elf Einzelspieler auf dem Platz, sondern eine Mannschaft, die Moral bewies, richtig kämpfte (jeder für jeden) und dafür auch verdientermaßen belohnt wurde. Saner Cebeci (74.) und Sven Sauer (76.) sorgten durch einen Doppelschlag für den Ausgleich und Jubel beim wieder zahlreich mitgefahrenen TuS-Anhang. In der Schlussphase lieferten sich beide TuS-Teams noch einen offenen Schlagabtausch, doch es blieb letztlich beim gerechten Unentschieden. Die Auswärtsserie der Spilles-Truppe hält also, zwei Siege und zwei Unentschieden in vier Spielen. Jetzt geht es darum, die Heimbilanz (0 Punkte aus 2 Spielen) aufzubessern. Und so kommt es am kommenden Sonntag, 29. September, zum nächsten Heimspiel gegen den SV Kelz. Ja, der SV Kelz ist der Verein, der vor vier Jahren am letzten Spieltag beim Türkischen SV in den letzten Spielminuten aus einem 1:4 noch ein 1:7 werden ließ, mit der Konsequenz, dass der TuS 08 aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber dem Türkischen SV den bitteren Gang ni die B-Liga antreten musste. Mehr ist somit zu dieser Partie nicht mehr zu sagen, außer: Anstoß am Sonntag um 15 Uhr im Sportstadion.

Markus Kuckertz, Vorsitzender des TuS 08 Langerwehe, berichtet regelmäßig auf toepfergemeinde.de

Die 2. Mannschaft bot zwar am Samstag bei der Reserve des BSV Gey nach Auskunft ihres Trainers Hans-Josef Ohrem die bislang schlechteste Leistung in dieser Spielzeit. Das reichte aber immer noch zu einem knappen 2:1-Sieg, den Manuel Hoppenz mit seinen beiden Treffern in der 1. Halbzeit (7./21.) sicherstellte. Der Geyer Anschlusstreffer (71.) war zu wenig, mit Glück und Geschick brachten die TuSler den knappen Vorsprung über die Zeit. Mit jetzt zehn Punkten aus den ersten sechs Spielen und dem damit verbundenen 4. Tabellenplatz kann man den Saisonbeginn durchaus als gelungen bezeichnen – darauf lässt sich aufbauen. Und so bestreitet die „Zweite“ ihr nächstes Heimspiel am kommenden Samstag, dem 28.September. Gegner ist dann das Team von Germ. Burgwart II, sicherlich eine „harte Nuss“. Da bedarf es schon einer Leistungssteigerung der Mannschaft, um etwas Zählbares in Langerwehe zu behalten. Der Anstoß zu dieser Partie erfolgt am Samstag um 17.30 Uhr auf dem Sportplatz an der Alten Kirche.

Das Auswärtsspiel der Damen-Mannschaft in Lucherberg wurde kurzfristig verschoben auf Donnerstag, 3. Oktober, da die Lucherbergerinnen nicht über genügend Spielerinnen verfügten.

Dafür steht jetzt für die Mannschaft von TuS-Trainer Dieter Braun eine „harte“ Woche an. Am Mittwoch, 25.September, empfangen die TuS-Damen den Landesligisten TuS 08 Jüngersdorf I zum Kreispokalspiel, eine ganz schwere Aufgabe gegen den zwei Klassen höher spielenden „Gast“. Der Anstoß zu dieser Partie erfolgt am Mittwoch um 19.30 Uhr auf dem Sportplatz an der Alten Kirche. Am kommenden Sonntag, 29. September, steht dann das nächste Heimspiel auf dem Programm. Zu Gast ist die Mannschaft des SV Kofferen, der Anpfiff zu diesem Spiel erfolgt am Sonntag um 12.30 Uhr als Vorspiel zur „Ersten“ im Sportstadion.