Verfasste Beiträge ‘Tom Mirbach’

In der dritten Frage des Schachrätsels geht es um den Töpfermarkt.

In der dritten Frage des Schachrätsels geht es um den Töpfermarkt.

Tom Mirbach, Mitglied im Bundesvorstand des Deutschen Fernschachbundes und selbst seit vielen Jahren begeisterter Fernschachspieler, hat sich für die Adventszeit etwas ganz Besonderes für die Schachfreunde von toepfergemeinde.de einfallen lassen. An allen vier Adventmontagen (dann sind Sie vom Wochenende richtig schön ausgeruht, satt gegessen von Stollen und leckeren Weihnachtsplätzchen und können mit frischem Schwung die Aufgabe lösen), gibt es hier auf toepfergemeinde.de eine Frage. Und zwar natürliche eine, die etwas mit Langerwehe zu tun hat. So gehört es sich schließlich für den Heimatblog. Für jede Langerwehe-Frage stiftet Tom Mirbach einen Gutschein des Internetversandhauses Amazon im Wert von zehn Euro. Wer alle vier Schachaufgaben richtig beantwortet hat und auch noch das Dezember-Schachrätsel, das am zweiten Weihnachtstag veröffentlicht wird, lösen kann, hat zudem die Chance das Buch “Langerwehe in alten Bildern” zu gewinnen. Also, liebe Tüftler: Viel Erfolg und viel Spaß beim Rätseln!

Tom Mirbach

Tom Mirbach

Um alle fünf Aufgaben zu lösen haben Sie Zeit bis Dienstag, 31. Dezember. Eine Email an toepfergemeinde@web.de genügt. Hoffentlich hat unsere Glücksfee in der Silvesternacht wieder jede Menge zu tun.

So und hier kommt nun die dritte Adventsfrage: Wann fand der 1. Töpfermarkt in Langerwehe statt und wer war über 2. Jahrzehnte hinweg der Leiter des Töpfereimuseums?

Bei der zweiten Frage geht es um Fußball

Bei der zweiten Frage geht es um Fußball

Tom Mirbach, Mitglied im Bundesvorstand des Deutschen Fernschachbundes und selbst seit vielen Jahren begeisterter Fernschachspieler, hat sich für die Adventszeit etwas ganz Besonderes für die Schachfreunde von toepfergemeinde.de einfallen lassen. An allen vier Adventmontagen (dann sind Sie vom Wochenende richtig schön ausgeruht, satt gegessen von Stollen und leckeren Weihnachtsplätzchen und können mit frischem Schwung die Aufgabe lösen), gibt es hier auf toepfergemeinde.de eine Frage. Und zwar natürliche eine, die etwas mit Langerwehe zu tun hat. So gehört es sich schließlich für den Heimatblog. Für jede Langerwehe-Frage stiftet Tom Mirbach einen Gutschein des Internetversandhauses Amazon im Wert von zehn Euro. Wer alle vier Schachaufgaben richtig beantwortet hat und auch noch das Dezember-Schachrätsel, das am zweiten Weihnachtstag veröffentlicht wird, lösen kann, hat zudem die Chance das Buch “Langerwehe in alten Bildern” zu gewinnen. Also, liebe Tüftler: Viel Erfolg und viel Spaß beim Rätseln!

Um alle fünf Aufgaben zu lösen haben Sie Zeit bis Dienstag, 31. Dezember. Eine Email an toepfergemeinde@web.de genügt. Hoffentlich hat unsere Glücksfee in der Silvesternacht wieder jede Menge zu tun.

So und hier kommt nun endlich die zweite Adventsfrage:

Wie endete das DFB-Pokalspiel 1980  Tus 08 Langerwehe gegen Hertha BSC Berlin und wie hieß der Spieler in der Abwehr, der nachher jahrelang Trainer der 1. Mannschaft war?

Das Oktober-Schach-Rätsel ist da!

Das Oktober-Schach-Rätsel ist da!

Tom Mirbach

Tom Mirbach

Das Oktober-Schach-Rätsel ist online! Rechtzeitig zum Monatsende hat Tom Mirbach uns wieder seine neue Rätselaufgabe geschickt.  Mirbach, Mitglied im Bundesvorstand des Deutschen Fernschachbundes und selbst seit vielen Jahren begeisterter Fernschachspieler, beschreibt die Aufgabe so: “Gesucht ist ein Matt in zwei Zügen, Weiß ist am Zug.” Als Preis stiftet Tom Mirbach diesmal das Buch „Drachensturm“ von Günter Krieger. Mitmachen lohnt sich also unbedingt!

Wer die richtige Lösung kennt, sollte sie bis Sonntag, 24. November, 2013, 24 Uhr, per E-Mail an toepfergemeinde@web.de schicken. Unter allen richtigen Einsendungen wird die Gewinnerin oder der Gewinner ausgelost. Viel Glück und viel Spaß beim Tüfteln.

412 Schachfreunde haben sich am August-Rätsel hier im Langerwehe-Blog beteiligt, unsere Redaktions-Glücksfee hatte also jede Menge zu tun. Der Gewinner des September-Rätsels ist übrigens Kerstin Pappert. Herzlichen Glückwunsch!

Tom Mirbach hat ein ungewöhnliches Schild entdeckt

Tom Mirbach, vielen Usern von toepfergemeinde.de bestens bekannt, weil er an dieser Stelle jeden Monat für das beliebte Schach-Rätsel sorgt, hat uns ein Foto geschickt, das er jüngst im Urlaub gesehen hat. Er schreibt dazu: “Anbei ein Photo aus dem Urlaub. Ich finde das so klasse. Das wäre auch in Langerwehe manchmal recht nützlich.” Und weil uns hier im “Wehter Medienzentrum” – :-))) – das Foto auch sehr gut gefällt, machen wir heute einmal eine Ausnahme und erklären ein Foto, das nicht in Langerwehe gemacht worden ist, zum “Bild der Woche”. Aber wirklich nur ausnahmsweise.

An dieser Stelle wie immer unsere Bitte: Wenn auch Sie ein schönes Foto von Langerwehe oder seinen Ortsteilen, von Menschen oder Tieren aus der Töpfergemeinde haben, schicken Sie es uns bitte zu. Eine E-Mail an toepfergemeinde@web.de genügt. Schreiben Sie kurz dazu, wann und wo Ihr Foto entstanden ist und warum es Ihnen so gut gefällt. Einzige Voraussetzung, dass Ihre Aufnahme das toepfergemeinde.de-Bild der Woche werden kann, ist wirklich nur, dass es irgendwo in der Töpfergemeinde entstanden ist! Na ja, und dass es uns hier in der Redaktion auch gefällt.

Das September-Schachrätsel ist da.

Tom Mirbach

Das September-Schach-Rätsel ist online! Rechtzeitig zum Monatsende hat Tom Mirbach uns wieder seine neue Rätselaufgabe geschickt.  Mirbach, Mitglied im Bundesvorstand des Deutschen Fernschachbundes und selbst seit vielen Jahren begeisterter Fernschachspieler, beschreibt die Aufgabe so: “Gesucht ist ein Matt in zwei Zügen, Weiß ist am Zug.” Diesmal gibt es noch einen Sonderhinweis von Tom Mirbach: “Wichtig hierbei ist, welchen letzten Zug Schwarz gemacht hat.” Schachfreunde werden wissen, was zu tun ist, viel Spaß beim Knobeln!” Als Preis stiftet Tom Mirbach diesmal das Buch „Das Haupt der Anna“ von Günter Krieger. Mitmachen lohnt sich also unbedingt!

Wer die richtige Lösung kennt, sollte sie bis Sonntag, 26. Oktober, 2013, 24 Uhr, per E-Mail an toepfergemeinde@web.de schicken. Unter allen richtigen Einsendungen wird die Gewinnerin oder der Gewinner ausgelost. Viel Glück und viel Spaß beim Tüfteln.

467 Schachfreunde haben sich am August-Rätsel hier im Langerwehe-Blog beteiligt, unsere Redaktions-Glücksfee hatte also jede Menge zu tun. Der Gewinner des August-Rätsels ist übrigens Lothar Kurth. Herzlichen Glückwunsch!