Verfasste Beiträge ‘Sport’

Handball beim VfL Langerwehe

„Endlich geht es los“. Dieser knappe Satz war zuletzt nicht nur von den Aktiven, sondern auch von den Eltern des VfL 63 Langerwehe, die den ersten Spieltag in der neuen Spielklasse „Verbandsliga“ entgegenfiebern. Am Sonntag, 22. September, um 18  Uhr (Sporthalle II, inLangerwehe) hat das lange Warten nun ein Ende und es heißt für Eltern und Fans wieder Daumen drücken.

Nach dem gewonnenen Kreismeistertitel geht die Mannschaft von Heike Schnalle und Marko Döscher nun in der Verbandsliga auf Punktejagd und möchte sich da so gut wie möglich verkaufen. Am Wochenende heißt der Gegner der männlichen C-Jugend vom VfL 63 Langerwehe der  TV Palmersheim, wo die Trainerin fast auf alle Spieler zurückgreifen kann. Verletzungsbedingt wird Philipp Senden nicht zur Verfügung stehen.

Für den VfL 63 Langerwehe spielen: David Weiler, Tim Schnalle, Toni Petrovic, Simon Döscher, Jon Lukas Viethen, Nick Heckhausen, Joshua Zilliken, Maurice Krupp, Fynn Renner, Cedrik Meis, Lukas Waber und Jan Dammers.

Platz drei für Per Christian Münstermann aus Heistern

Jetzt fanden in Genthin in Sachsen-Anhalt die Deutschen Meisterschaften im Mannschaftszeitfahren Straßen-Vierer statt. Per Christian Münstermann aus Heistern wurde vom Landestrainer Nordrhein-Westfalen, Markus Schellenberger, für die Klasse “Schüler U15″ nominiert. Insgesamt starteten 17 Mannschaften aus ganz Deutschland. Die Nominierung kam für Per Christian überraschend, da er sich drei Wochen zuvor bei einem Rennen in Stolberg-Gressenich einen Mittelhandknochenbruch zuzog. Trotz des Handicaps trainierte er nach nur kurzer Verletzungspause motiviert weiter, in der Hoffnung, dass sein großer Traum von einer Medaille bei einer Deutschen Meisterschaft 2013 in Erfüllung geht.
Die Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen benötigte für die 20-Kilometer-Strecke eine Zeit von 28:21,43 Minuten. Kurzzeitig führte sie mit dieser hervorragenden Zeit das Klassement an. Doch als nächste Mannschaft kam Rheinland-Pfalz ins Ziel. Diese Mannschaft war nur 31 Hunderstel schneller und übernahm somit die Führung. Lange Zeit sah es so aus, als würde das Team aus NRW Vizemeister. Doch zum  Schluss setzte sich doch noch das favorisierte Team aus Brandenburg mit einer Zeit von 28:03,90 Minuten an die Spitze und wurde somit verdient Deutscher Meister.

Nach dem Gewinn der Norddeutschen Meisterschaft im Juni dieses Jahres in Mölsheim (Rheinland-Pfalz), dem fünften Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Omnium auf der Radrennbahn in Köln, krönte Per Christian mit dem Gewinn der  Bronzemedaille seine erfolgreiche Saison 2013

Der TuS 08 Langerwehe startet in die kommende Saison.

Sieg und Niederlage zum Saisonauftakt. Während die erste Mannschaft des TuS 08 Langerwehe beim hochverdienten 1:0-Erfolg in Kreuzau erfolgreich in die Kreisliga A-Saison startet, unterliegt die 2. Mannschaft in ihrem 1. Saisonspiel unglücklich bei Columbia Drove mit 5:6.
Nach vierjähriger Abstinenz landet die 1. Mannschaft am Sonntagnachmittag in ihrem ersten Spiel der noch jungen Kreisliga A-Spielzeit einen vollauf verdienten 1:0-Auswärtssieg beim SC Kreuzau. Obwohl selbst stark dezimiert, übernahmen die Schützlinge von TuS-Trainer Josef Spilles direkt das Kommando und begannen das Match furios. Denn schon nach drei Minuten wurde Simon Seifert im Kreuzauer Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht: Foulelfmeter für den TuS 08, den Marcel Steinau aber nicht verwandeln konnte. Nur wenige Minuten später gab es zwei „Hundertprozentige” durch Radouane Khidous (7., scheitert am gegnerischen Keeper) und Sven Sauer (10., scheitet am rechten Pfosten), das Spiel hätte schon entschieden sein können, bevor es für die Gastgeber richtig begann. Doch es stand weiterhin 0:0. Die überfällige und hochverdiente Führung für den TuS 08 fiel dann in der 35. Minute: Ein Eckball vom starken Saner Cebeci (Neuzugang vom FC Stolberg) fälschte ein Kreuzauer Spieler ins eigene Tor ab. So stand es auch zur Halbzeit. In der 2. Halbzeit verflachte die Partie auf dem holprigen und zugleich rutschigen Rasen der Kurt-Hoesch-Kampfbahn immer mehr. Die Gastgeber versuchten es immer wieder mit langen Bällen in die Spitze, bleiben dabei aber in den allermeisten Fällen ungefährlich. Die TuSler hatten viel Freiraum im Spiel nach vorne und eine ganze Reihe aussichtsreicher Angriffszüge, die aber alle nicht erfolgreich abgeschlossen wurden. Nach einer recht hektischen Schlussphase blieb es am Ende beim knappen, aber verdienten 1:0-Sieg der Blau-Weißen, die damit einen Einstand nach Maß hatten.

Alles andere als einen Einstand nach Maß hatte dagegen die 2. Mannschaft. Sie zog in einem turbulenten und äußerst torreichen Spiel bei Columbia Drove mit 5:6 Toren den Kürzeren. 2:0 führten die Schützlinge von TuS-Coach Hans-Josef Ohrem durch Treffer von David Porschen (14./19.), nach dem Ausgleich zum 2:2 (36./40.) brachten Tomi Schäfer (58.) und Sebastian Carduck (59.) mit einem Doppelschlag die TuSler erneut mit 4:2 in Führung. Wiederum konnten die Drover zum 4:4 ausgleichen (70./77.), ehe Sebastian Carduck mit seinem zweiten Treffer die erneute Führung zum 5:4 gelang (79.). Doch auch dies reichte nicht: Die Drover drehten das Spiel in der 83. Und 89. Minute noch in einen eigenen 6:5-Sieg. Sehr schade und ärgerlich für die “Zweite”, dass man am Ende dieses spektakulären Spiels mit leeren Händen die Heimreise antreten musste. Wenn aber eine dreimalige Führung und fünf Auswärtstore nicht ausreichen, um etwas Zählbares zu erreichen, dann hat man letztlich etwas falsch gemacht. Für die beiden TuS-Teams geht es in Form einer „englischen Woche” am jetzigen Donnerstag, dem 28.08.2013, direkt weiter. Und zwar spielen beide Mannschaften erneut auswärts.

Die 1. Mannschaft tritt dabei beim ersten Tabellenführer der neuen Saison an, der Reserve von Borussia Freialdenhoven, die beim BSV Gey einen klaren 5:0-Auswärtssieg landete. Somit wartet alles andere als eine leichte Aufgabe auf unser TuS-Team, zumal abzuwarten bleibt, ob die Gastgeber auch Spieler der „Ersten” aus der Mittelrheinliga zum Einsatz bringen werden. Doch nach dem gelungenen Auftakt unserer Mannschaft in Kreuzau fährt man auch zu diesem Auswärtsspiel zuversichtlich hin. Der Anstoß auf dem Sportplatz in Freialdenhoven erfolgt am Donnerstagabend um 19 Uhr.

Schon jetzt sei an dieser Stelle der Hinweis auf die ersten Heimspiele beider TuS-Teams am kommenden Wochenende gegeben. Die „Zweite” spielt am Samstag,  31. August, um 17.30 Uhr im Stadion gegen den VfR Vettweiß. Die „Erste” tritt einen Tag später, am Sonntag, 1. September, um 15 Uhr im Aufsteiger-Duell gegen Alemannia Lendersdorf im Stadion an.
Die zweite Mannschaft reist am Donnerstag zum Auswärtsspiel nach Wissersheim und spielt dort beim hiesigen BSV, der mit einem 3:2-Sieg beim BSV Gey II erfolgreich in die Saison gestartet ist. Offensiv hat die „Zweite” bei ihrem ersten Spiel in Drove schon überzeugt, sind die Orem-Schützlinge dann in der Lage, ihre Defensive zu stabilisieren, sollte es ihnen gelingen, etwas Zählbares aus Wissersheim mit nach Hause zu bringen. Der Anstoß auf dem Sportplatz in Wissersheim erfolgt am Donnerstag um 18.30 Uhr.

Die Kicker vom TuS 08 Langerwehe bereiten sich auf die neue Saison los.

Nach dem 2:0-Sieg in der Vorrunde gegen die SG Türkischer SV am vergangenen Montag spielte die 1. Mannschaft des TuS 08 Langerwehe jetzt  im Rahmen der Sportwoche von Alemannia Straß die Endrunde gegen Alemannia Lendersdorf (Kreisliga A) und den FC Niederau (Landesliga). Nach zwei sehr ansprechenden Halbzeiten gegen jedes dieser beiden Teams standen die Schützlinge von TuS-Coach Josef Spilles am Ende als verdienter Turniersieger fest. Zunächst gewannen die TuSler das Aufsteiger-Duell gegen die Land-Alemannen aus Lendersdorf mit 3:0 Toren. Sven Sauer (20./28.) und Lukas Widua (22.) erzielten dabei die TuS-Tore. Im zweiten Spiel behielten die Blau-Weißen dann mit 3:1 die Oberhand über den Landesliga-Aufsteiger FC Niederau. Erneut Sven Sauer (15./24.) und diesmal Simon Seifert (7.) schossen eine 3:0-Führung heraus. Kurz vor Schluss gelang den Niederauern nur noch der Anschlusstreffer zum 1:3 (42.). Fazit nach diesen beiden Spielen: klare Aufwärtstendenz bei den Spilles-Schützlinge, die TuSler scheinen für die kommende Kreisliga A-Saison gewappnet zu sein. Und hier fällt denn auch am kommenden Sonntag, 25. August, der Startschuss. Die erste Mannschaft spielt im ersten Kreisliga-A-Spiel nach vierjähriger Abstinenz beim SC Kreuzau. Der Anstoß auf dem Sportplatz in Kreuzau erfolgt am Sonntag um 15 Uhr.

Die zweite Mannschaft qualifizierte sich am Donnerstag mit zwei Unentschieden gegen RW Lamersdorf (2:2) und Victoria Pier-Schophoven (1.1) auf der Sportwoche bin Lamersdorf für das kleine Finale, das am heutigen Nachmittag gegen den Kreisliga-A-Aufsteiger Salingia Barmen stattfand. Nach der 1:-0-Führung durch Sebastian Carduck (1.) konnte Manuel Hoppenz zu Beginn der zweiten Halbzeit nochmals auf 2:2 ausgleichen (53.), doch in der letzten halben Stunde kamen die Barmener noch zu einem deutlichen 9:2-Sieg. Durch diese hohe Niederlage zuguterletzt wird der gute Eindruck aus der ersten Stunde, den die Ohrem-Truppe zunächst hinterließ, doch etwas getrübt.

Für die „Zweite” geht die Saisonvorbereitung jetzt auch zu Ende. Nach den Trainingseinheiten im Laufe dieser Woche steht auch für die Mannschaft on TuS-Coach Hans-Josef Ohrem am Sonntag, dem 25.08.2013, das erste Pflichtspiel auf dem Programm. In der Kreisliga B, Staffel 3, gastieren die TuSler bei Columbia Drove. Anstoß auf dem Sportplatz in der Drover Heide ist am Sonntag um 15 Uhr.

Die erste Mannschaft des TuS 08 Langerwehe hat das Zweitrundenspiel des diesjährigen “Bitburger-Kreispokals” gegen Germania Binsfeld mit 2:0 Toren gewonnen. Nach torloser 1. Halbzeit erzielten Kai Theidig (60.) und Sven Sauer (83.) die entscheidenden Treffer zu einem hart erkämpften Erfolg der Spilles-Schützlinge. Denn der A-Liga-Absteiger aus Binsfeld erwies sich als starker und mindestens ebenbürtiger Gegner, dem im Abschluss die letzte Konsequenz und auch das nötige Glück fehlte. Die TuSler ihrerseits zeigten aber bis zum Schluss Stehvermögen und eine intakte Moral, so dass der Sieg letztlich nicht unverdient zustande kam. Im Viertelfinale treffen die Blau-Weißen am kommenden Donnerstag auf die SG Voreifel. Der zukünftige Liga- Konkurrent setzte sich beim B-Liga-Aufsteiger Alemannia Bourheim mit 4:0 Toren durch.

Die 2. Mannschaft kam  bei der Reserve von Westwacht Aachen mächtig „unter die Räder“. Bis zur Pause konnten die Ohrem-Schützlinge noch mithalten gegen Aachener B-Ligisten und lagen nur mit 1:2 in Rückstand. In der 2. Halbzeit brach aber das Schicksal über die TuSler herein und man musste eine deftige 1:7-Klatsche einstecken.

Auch die Damen-Mannschaft stand bei ihrem Freundschaftsspiel in Dürwiß auf verlorenem Posten. Nach 0:1-Halbzeitrückstand heiß es am Ende 3:0 für die Damen von Germania Dürwiß. Nicht nur, dass die Gastgeberinnen die bessere Mannschaft waren und somit auch verdient gewannen, TuS-Trainer Dieter Braun bemängelte insbesondere auch die Einstellung seiner Damen, die  sehr zu wünschen übrig ließ.

Termin-Vorschau:

Am Montag, 12. August, spielt die 1. Mannschaft auf der Sportwoche von Alemannia Straß gegen die SG Türkischer SV. Anstoß zu dieser Partie gegen den Konkurrenten aus der Kreisliga A ist um 18.15 Uhr auf dem Sportplatz in Straß.

Am Mittwoch, 14. August, spielt der TuS 08 dann im Viertelfinale des “Bitburger”-Kreispokal- Wettbewerbs gegen die SG Voreifel – eine echte Standortbestimmung für unser TuS-Team gegen den zukünftigen Liga-Gegner. Anstoß in unserem Sportstadion ist am Mittwoch bereits um 18.15 Uhr (!).

Am gleichen Tag empfangen die TuS-Damen den Gegner von FSV Kraudorf-Uetterath (Bezirksliga) zu einem Testspiel. Anstoß auf dem Sportplatz an der „Alten Kirche“ ist um 19.30 Uhr.

Am Donnerstag, 15. August, nimmt die 2. Mannschaft an einem Kurzspiel-Turnier auf der Sportwoche von RW Lamersdorf teil. Um 18 Uhr spielt die „Zweite“ gegen RW Lamersdorf I und um 19.00 Uhr treffen die TuSler auf Victoria Pier-Schophoven. Bedie Spiele dauern also jeweils 45 Minuten.