Verfasste Beiträge ‘SPD’

Jahreshauptversammlung bei der Wehter SPD

Jahreshauptversammlung bei der Wehter SPD

In der Kulturhalle fand jetzt die diesjährige Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Langerwehe statt. Die Versammlung war hervorragende besucht. An diesem Abend wählten die vielen anwesenden Genossinnen und Genossen einen neuen Vorstand, der sowohl viele bekannte, aber auch ein paar neue Gesichter in sich barg. Wie zuvor wurde Hans-Uwe Endrigkeit einstimmig zum Vorsitzenden gewählt. Stellvertretende Vorsitzende wurden ebenfalls wie im alten Vorstand Peter Münstermann und Tom Mirbach. Kassiererin des Ortsvereins wurde Marlise Kurth mit ihrem Stellvertreter Robert Kurth. Als Schriftführer wurde von der Mitgliederversammlung Dr. Jürgen Breitenstein gewählt und Tobias Endrigkeit wurde zum Pressesprecher bestimmt.

Dem Vorstand stehen folgende Beisitzer und Beisitzerinnen bei (in alphabetischer Reihenfolge des Nachnamens): Dirk Huizing, Gerold König, Uwe Krings, Ludwig Leonards, Stephanie Münstermann, Frank-Peter Schwiebert, Albert Küpper-Senz, Ines Schippers, Eva-Maria Scholz, Jürgen Steinzen, Angelika Stock, Gerd Stock, Thomas Trostdorf.

Die Wahlen verliefen einmütig und alle Kandidaten erhielten an diesen Abend keine Gegenstimme. “Dies zeige die politische Geschlossenheit  in unserer Partei”, so der Ortsvereinsvorsitzende Hans-Uwe Endrigkeit.

“Wir sind, so Endrigkeit weiter, für die kommenden Jahre mit diesem Vorstand sehr gut aufgestellt. Die Mischung aus Jung und Alt ermöglicht uns sowohl die Erfahrung langjähriger Mitglieder, als auch die frischen Ideen der Neulinge in unsere Arbeit für ein lebenswerteres Langerwehe zu integrieren.” Der neue Vorstand möchte vor allem die Idee verfolgen, die Bürgerinnen und Bürger unserer Heimatgemeinde viel stärker als bisher in wichtige politische Entscheidungen einzubinden.

Die Langerweher SPD ehrte verdiente Mitglieder

Die Langerweher SPD ehrte verdiente Mitglieder.

Im Töpfereimuseum erhrte die Langerweher Sozialdemokraten bei ihrem traditionellen Jahresempfang verdiente Mitglieder. In gemütlicher Runde begrüßte Ortsvereinsvorsitzender Hans-Uwe Endrigkeit die Anwesenden und bedankte sich für ihr Engagement, das sie der SPD Langerwehe im vergangenen Jahr entgegenbrachten.
Auch warf der Ortsvereinsvorsitzende einen Blick auf das Jahr 2014, das durch die bevorstehenden Kommunalwahlen am 25. Mai wieder ein besonderes Jahr im politischen Leben der Gemeinden darstellt. Endrigkeit blickt sehr optimistisch in die Zukunft und freut sich besonders, für die bevorstehenden Wahlen mit einer veränderten Mannschaft an den Start gehen zu können. „Es ist viel Potenzial vorhanden, mit dem wir vor Ort Zeichen setzen können“, erklärte der Vorsitzende.

Auch der SPD-Landtagsabgeordnete Peter Münstermann ließ es sich nicht nehmen, ein paar Worte an die Parteifreunde zu richten. Im Anschluss nahmen Endrigkeit und Münstermann die Ehrungen der Jubilare vor.

Von den fünf zu Ehrenden mussten sich drei wegen Krankheit entschuldigen. Das änderte aber nichts an der Freude von Günter Lindemann und Karl-Hein Breuer, die für 40 und 50 Jahre Parteitreue geehrt wurden.

Anlässlich der Kommunalwahl im Mai wurde die Homepage der SPD-Langerwehe  umgestaltet, auf der sie ihren Kandidaten vorstellt und Interessierte über alle Aktivitäten der Partei informiert.

Dort ist auch das aktuelle Kurzwahlprogramm einsehbar, welches auf Basis einer umfassenden Bürgerbefragung erstellt wurde, „um die Bedürfnisse der Bürger besser repräsentieren zu können“, so Endrigkeit. Die neue Seite gibt`s hier, ein Klick genügt.

Peter Münstermann hatte zur Bürgersprechstunde gebeten.

Peter Münstermann hatte zur Bürgersprechstunde gebeten.

Bei einer Bürgersprechstunde des SPD-Landtagsabgeordneten Peter Münstermann in Langerwehe informierten sich Bürgerinnen und Bürger über aktuelle Themen. Die Resonanz auf dieses Angebot war in der Heimatkommune des Mitglieds des Landtags sehr gut.
Angesprochen wurde von den Bürgern unter anderem der Bau der Ortsumgehungsstraße L12n bei Langerwehe-Luchem. Hierzu konnte Münstermann berichten, dass die Umgehungsstraße bei der Aufstellung des Landesstraßenbauprogramm 2014 berücksichtigt worden ist und nun zeitnah fertiggestellt werden soll. „Damit wird für die Bevölkerung eine weitere Lösung für die durch den Tagebau Inden verursachten Straßenunterbrechungen realisiert, so Münstermann, und damit würden sich auch für Langerwehe wirtschaftliche Perspektiven eröffnen zum Beispiel die  Erschließung eines neuen Gewerbegebietes“.
Andere Lokalthemen, wie etwa der Bau eines Hotels in der Töpfergemeinde wurden ebenso erörtert, wie einzelne Probleme von Bürgern. Auftretende Risse in der Hausfassade als Folge von Bergbauschäden wurden beispielsweise thematisiert. Diesen Problemen nahm sich Münstermann als Sprecher der SPD-Fraktion im Unterausschuss Bergbausicherheit nur zu gerne an.
Selbstverständlich wurde auch der Koalitionsvertrag zwischen der CDU/CSU und der SPD auf Bundesebene besporchen. Der aktive Gewerkschafter Münstermann begrüßte hier unter anderem die vielen Verbesserungen für die Arbeitnehmerschaft. Außerdem erklärte er, dass die Beteiligung der SPD-Mitglieder durch die verbindliche Basisbefragung die SPD als Mitmachpartei kennzeichne.

Peter Münstermann (links) und Hans-Uwe Endrigkeit von der SPD.

Peter Münstermann (links) und Hans-Uwe Endrigkeit von der SPD.

Jetzt fand im Forum der Wehebachschule die Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins Langerwehe statt, bei der sowohl die Kandidaten für die Wahlkreise und für die Reserveliste zur Gemeinderatswahl 2014, als auch die Langerweher Vorschläge für die Kreistagswahl 2014 benannt worden sind.

Dabei sind alle vom Vorstand vorgeschlagenen Kandidaten einstimmig von den zahlreich anwesenden und stimmberechtigten Mitgliedern des Ortsvereins gewählt worden. „Ich kann mich nicht erinnern, dass eine so große Anzahl an Mitgliedern bei einer Mitgliederversammlung anwesend war. Dies zeigt, dass wir personell stark aufgestellt und für den Wahlkampf gut gerüstet sind, auch wenn noch viel Arbeit vor uns liegt.“, so Peter Münstermann, Landtagsabgeordneter und stellvertretender Ortsvereinsvorsitzender. „Wir haben uns bemüht, die vielen verschiedenen Interessen bei den Kandidatenvorschlägen zu berücksichtigen. Ich freue mich sehr, dass das Ergebnis zeigt, dass sich die Arbeit gelohnt hat, da wir nun als gemeinsames Team in den Wahlkampf starten können.“, sagte der Ortsvereinsvorsitzende Hans-Uwe Endrigkeit zu den Mitgliedern.

Folgende Personen wurden in der Reihenfolge ihres Listenplatzes auf die Reserveliste gewählt: Hans-Uwe Endrigkeit, Peter Münstermann MdL, Tom Mirbach, Dr. Jürgen Breitesten, Gerd Stock, Albert Küpper-Senz, Robert Kurth, Dirk Huizing, Uwe Krings, Ludwig Leonards, Jürgen Steinzen, Tobias Endrigkeit, Stephanie Münstermann, Ines Schippers, Angelika Stock, Gerold König und Peter Schwiebert.

Thomas Rachel, CDU, hat auch in Langerwehe die meisten Erststimmen gewonnen.

Wahlberechtigte: 11 012

Wähler: 8 767

Wahlbeteiligung: 79,6 % (76,8 %)

Erststimmen (2009 in Klammern)

CDU: 4252 /49,4 % (45,8 %)

SPD: 2963 / 34,4 % (31,3 %)

FDP: 187 / 2,1 % (7,9 %)

Grüne: 471 /5.4 % (6,2 %)

Die Linke: 413 / 4,8 % (7,1 %)

Piraten: 297 /3,4 % (-)

Freie Liste: 9 / 0,1 % (-)

Zweitstimmen (2009 in Klammern)

CDU: 3738 / 43,3 % (37,7 %)

SPD: 2527 / 29,2 % (26,5 %)

FDP: 463 / 5,3 % (14,2 %)

Grüne: 571 / 6,6 % (7,6 %)

Die Linke: 489 / 5,6 % (8,2 %)

Piraten: 205 / 2,3 % (-)

Wahlbezirk 1 (Töpfereimuseum)1: gültige Erst-/Zweitstimmen 514/516; CDU 217/192, SPD 201/170, FDP 14/22, Grüne 36/41, Die Linke 25/32.

Wahlbezirk 2 (Pfarrjugendheim Langerwehe): gültige Stimmen 468/468; CDU 221/207, SPD 155/120, FDP 7/19, Grüne 42/45, Die Linke 23/32.

Wahlbezirk 3 (Kulturhalle): gültige Stimmen 479/481; CDU 211/182, SPD 179/160, FDP 7/13, Grüne 33/38, Die Linke 30/36.

Wahlbezirk 4 (Wehebachschule I): gültige Stimmen 304/303; CDU 144/123, SPD 98/79, FDP 7/18, Grüne 9/13, Die Linke 30/29.

Wahlbezirk 5 (Wehebachschule II): gültige Stimmen 500/503; CDU 219/193, SPD 183/138, FDP 13/31, Grüne 28/42, Die Linke 35/44.

Wahlbezirk 6 (Jüngersdorf): gültige Stimmen 691/701; CDU 347/295, SPD 244/226, FDP 17/49, Grüne 29/41, Die Linke 31/34.

Wahlbezirk 7 (Wenau): gültige Stimmen 445/449; CDU 221/171, SPD 148/124, FDP 13/34, Grüne 23/36, Die Linke 19/24.

Wahlbezirk 8 (Heistern): gültige Stimmen 418/420; CDU 201/180, SPD 166/140, FDP 5/15, Grüne 14/24, Die Linke 17/19.

Wahlbezirk 9 (Martinusschule I): gültige Stimmen 366/367; CDU 217/191, SPD 99/86, FDP 9/19, Grüne 18/21, Die Linke 18/19.

Wahlbezirk 10 (Martinusschule II): gültige Stimmen 525/527; CDU 300/270, SPD 159/136, FDP 5/24, Grüne 25/27, Die Linke 24/31.

Wahlbezirk 11 (Martinusschule III): gültige Stimmen 516/517; CDU 280/254, SPD 179/157, FDP 8/21, Grüne 19/24, Die Linke 18/18.

Wahlbezirk 12.1 (Pfarrheim Schlich): gültige Stimmen 189/191; CDU 107/87, SPD 58/52, FDP 4/10, Grüne 7/5, Die Linke 9/15.

Wahlbezirk 12.2 (Obergeich): gültige Stimmen 247/248; CDU 147/137, SPD 64/54, FDP 1/5, Grüne 11/15, Die Linke 17/17.

Wahlbezirk 13 (Luchem): gültige Stimmen 353/354; CDU 167/143, SPD 127/116, FDP 5/15, Grüne 16/21, Die Linke 21/18.

Briefwahl: gültige Stimmen 2577/2586; CDU 1253/1113, SPD 903/769, FDP 72/168, Grüne 161/178, Die Linke 96/121.