Verfasste Beiträge ‘Fußballverband Mittelrhein’

TuS 08 Jüngersdorf-Stütgerloch

TuS 08 Jüngersdorf-Stütgerloch

Die Landesliga-Frauenmannschaft des TuS 08 Jüngersdorf-Stütgerloch spielt im Viertelfinale um den FVM Pokal am Sonntag, 16. Februar, ab 12 Uhr gegen den Landesliga-Konkurrenten Rot-Weiss Merl aus Meckenheim auf dem eigenem Platz.

Nachdem der TuS im Oktober 2013 Pokal des Fußballkreises Düren im Finale gegen die Alemannia Straß mit 4:1 gewonnen hatten, stand in der ersten Runde ein Auswärtsspiel gegen den Bezirksligisten VFR 1910 Unterbruch an. In einem sehr intensiv geführten Spiel siegten die Frauen aus Jüngersdorf und Stütgerloch im Elfmeterschießen. Die Auslosung zum Viertelfinale meinte es gut mit den Jüngersdorferinnen und bescherte ihnen ein Heimspiel. Mit der Frauenmannschaft des Rot-Weiß Merl kommt jetzt der Tabellenvierte nach Jüngersdorf. Die Merler Frauen sind mit dem Verlauf der Saison nicht unbedingt zufrieden, da sie seit Beginn einen Spitzenplatz in der Tabelle anstrebten. Dies gelang ihnen bisher nicht.

Im Hinspiel der Serie spielten die beiden Mannschaften in Jüngersdorf 1:1. Der Jüngersdorfer Trainer Stephan Wenn sieht am kommenden Sonntag ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem alles möglich ist. Der Einzug in das Halbfinale wäre in der Vereinsgeschichte einmalig.

Eine überaus erfolgreiche Mannschaft: Die E-Jugend des TuS 08 Jüngersdorf-Stütgerloch.

Die E-Jugend des TuS 08 Jüngersdorf-Stütgerloch erkämpfte sich beim E-Jugend-Cup des Fußballverbandes Mittelrhein in der Sportschule Hennef einen hervorragenden sechsten Platz.  Es traten insgesamt 18 Mannschaften aus den neun Fußballkreisen des Mittelrheins an. Teilnehmende Mannschaften waren jeweils die Hallen-  und  Vize-Kreismeister der Fußballkreise. Der Fußballkreis Düren  wurde durch die Mannschaft des  TuS 08 Jüngersdorf als Kreismeister und das Team des FC Niederau als Vize-Kreismeister  vertreten.

Die E-Jugend des  TuS 08 Jüngersdorf  erreichte bei diesen überaus starken Gegnern einen hervorragenden sechsten Platz. Die erfolgreichen Spieler der beiden  Trainer Hennes Braun und Jörg Emons waren:   Tim Braun, Thomas und Markus Bachem, Jan Emons, Tom Artelt, Can Corst, Luca Zähringer, Patrik Hamm, Paul Rosarius, Albin Feyzullahu, Nina Knop. Die Mannschaft, ihre Trainer und die  Eltern übernachteten in der Sporthochschule und feierten ihren Erfolg.  Am Sonntag spielten die Kinder in der Kunstrasenhalle der Sportschule  Hennef dann noch gegen ihre Trainer und Eltern. Für die Mannschaft war das ein erfolgreiches und erlebnisreiches Wochenende.