Verfasste Beiträge ‘Fußball’

In der „Sommerpause“ hat sich beim TuS 08 Langerwehe jede Menge getan. Zunächst einmal feierten die Fußball-Senioren, Herren und Damen, ihren Saisonabschluss im Franz-Schain-Sportheim, und dabei mit allen Gästen und TuS- Fans insbesondere den ersehnten Aufstieg der 1. Mannschaft zurück in die Kreisliga A!

14 Tage später richteten die Jugendabteilung des TuS 08 und der Verein zur Förderung der Jugendarbeit im TuS 08 Langerwehe das 35. Franz-Schain-Gedächtnisturnier aus, dass auch dieses Jahr dank der großzügigen Unterstützung der Firma beziehungsweise der Familien Schain mit tollen Preisen für die teilnehmenden Mannschaften aufwartete. Den Auftakt machten die A-Junioren, samstags spielten die C-, E- und F-Junioren ihre Sieger aus, zusätzlich fand das Freizeit-Turnier „Unser Dorf spielt Fußball“ statt. Und sonntags kamen dann die D-Junioren und die Bambinis zu ihrem Einsatz. Auch wenn der Aufwand zur Organisation einer solchen Veranstaltung gerade im Vorfeld, aber auch am Turnier- Wochenende selbst immer sehr hoch ist, so stellt doch gerade für unsere eigenen Spieler das „Heim“-Turnier immer etwas Besonderes dar.

Und schon eine Woche später stand die nächste Herausforderung an. Der kleine Rasenplatz hinter dem Franz-Schain-Sportheim präsentiert sich schon seit längerem in einem äußerst schlechten Zustand, der Maulwurf hat hier regelmäßig sein Unwesen getrieben und den Platz total verunstaltet. Um diesem Problem Herr zu werden, wurde um den Platz herum ein Graben gezogen, in dem dann anschließend Roll-Kies mit einem „Hasen-Zaun“ eingelassen wurde. Dies soll zukünftig verhindern, weiteren ungebeten Besuch auf dem Platz zu bekommen. Auf jeden Fall darf sich der TuS-Vorstand bei den Mitarbeitern des Wasserleitungszweckverband Hennig Frings, Hubert Simons, Carsten Klabune und Daniel Thoma, sehr herzlich bedanken, die nach Feierabend und in ihrer Freizeit ebenso tatkräftig geholfen haben wie unser Vereinsmitglied Kurt Schieren. Auch der Firma Uwe Müller Baumaschinen, die einen Bagger zur Verfügung stellte, sei an dieser Stelle herzlich gedankt.

Das diesjährige Sommerfest des TuS 08 fand auf der Sportplatzanlage an der „Alten Kirche“ statt. Und es ging diesmal schon vormittags los, denn die Fußball-AG der Wehebachschule Langerwehe präsentierte sich mit rund 50 aktiven Fußballern der Klassen eins bis vier auf dem neuen kleinen Rasenplatz. Bekanntlich wurde die Fußball-AG vor knapp einem Jahr (sehr erfolgreich) gegründet. Sie wird federführend von den beiden lizensierten Jugendtrainern Günter Rosarius und Thomas Ilsemann betreut. Alle teilnehmenden Kinder bekamen eine Urkunde und einen Sport-Beutel überreicht. Abgerundet wurde der Vormittag mit dem Kinderschminken des Verein “Jugend in Langerwehe”, das regen Zuspruch fand. Der Nachmittag stand dann wieder ganz im Zeichen des Beachvolleyball-Turniers. Acht Freizeit- Teams hatten eine ganze Menge Spaß und spielten bis kurz vor 18.00 Uhr die Platzierungen aus. Zum Abend hin klang das Sommerfest bei optimalen äußeren Bedingungen in feucht-fröhlicher Runde harmonisch aus.

So sehen Sieger aus! Die Aufstiegsmannschaft des TuS 08 Langerwehe.

Die erste Mannschaft des TuS 08 Langerwehe hat auch ihr letztes Saisonspiel gegen die Reserve des GFC Düren 99 II mit 5:2 Toren gemauert und untermauerte damit nicht nur die bereits feststehende Meisterschaft, sondern auch den vollauf verdienten Aufstieg in die Kreisliga A. Über eine Stunde lang präsentierte sich das Team von TuS-Meistertrainer Josef Spilles den rund 250 Zuschauern im Sportstadion wie ein würdiger Champion, spielte sehr ansehnlichen Fußball und schoss durch Jamal Hassoun (6.), Radouane Khidous (16./51.) und Sven Sauer (44.) eine klare 4:0-Führung heraus. Im Gefühl des sicheren Sieges und in Anbetracht der sich immer stärker durchsetzenden Feierlaune – im Übrigen bei beiden Teams, denn auch die sehr sympathisch auftretenden Gäste von der Westkampfbahn feierten ihren Saisonabschluss – brachten die TuSler und die Dürener das von Schiedsrichter Alfred Meurers (Jülich 12) souverän geleitete Spiel ordentlich zu Ende. Sven Sauer war es vorbehalten, in der 81. Minute den letzten von insgesamt 122 (!) TuS-Treffern in dieser Saison zu erzielen. Und so stand es am Ende eines munteren und von beiden Seiten offensiv geführten Spiels verdient 5:2 für den TuS 08. 26 Siege bei nur drei Niederlagen und einem Unentschieden in der gesamten Saison bedeuten stolze 79 Punkte bei einem Torverhältnis von 122: 30. Dann darf man allemal von einem verdienten und würdigen Meister sprechen. 

Die Party konnte steigen! Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel im TuS-Lager keine Grenzen mehr. Die Aufstiegs-T-Shirts wurden flugs übergezogen, der Meister-Sekt spritzte in alle Richtungen und das Bier floss in Strömen. Die Mannschaft bedankte sich nicht nur bei den „Wehebach-Jungs” für die Unterstützung und das abgebrannte Feuerwerk, auch beim zweiten großen Fan-Block des TuS 08, in der Ecke unseres Verkaufsstandes, bedankten sich die TuSler mit einer „La-Ola”! Dank „TuS-Manager” Michael Hilgers, der eine Musikanlage inklusive DJ organisiert hatte, war die Stimmung bei allen – bei Spielern, Trainern, Betreuern, Vorstand, allen Helfern und den zahlreich verweilenden TuS-Fans – prächtig und ausgelassen. 

Die Schlicher D-Junioren

Es war eine spannende Saison, die den Staffelsieger zwischen den D7-Mannschaften des TuS 08 Langerwehe und Viktoria Schlich ergeben sollte. Im Laufe der Rückrunde wechselte die Tabellenspitze zwischen den beiden Mannschaften hin und her. Konnte die Mannschaft aus Schlich in der Hinrunde das Spiel gegen Langerwehe mit einem 2:1 für sich verbuchen, musste das Team sich in der Rückrunde mit einem 7:2 geschlagen geben. Dieses Ergebnis sorgte dafür, dass das Team aus Langerwehe die Tabelle, mit nur einem Punkt Vorsprung, vor dem letzten Spieltag anführte.

Das letzte Meisterschaftsspiel gegen SW Düren musste die Entscheidung bringen. Es sollte ein Sieg her, wobei ein Unentschieden auch ausgereicht hätte. Man merkte bei den Schlicher Jungs die Anspannung,  und es sollte ein tolles Spiel werden. Bis zur Halbzeit waren beide Mannschaft gleichwertig und die Schlicher konnten Dank einer sehr guten Leistung des Dürener Keepers keinen Treffer versenken. Zur Halbzeit stand es 0:0. Da das Team aus Schlich etwas zu entspannt in die 2. Halbzeit startete, wurde es in der 1. Minute mit einem Gegentreffer bestraft. Kaum hatten die Jungs dieses Tor verdaut, fiel auch schon das 0:2 gegen Schlich. Nun mussten die Kicker alles geben, um den angestrebten Staffelsieg noch klar machen zu können. Es folgte ein Spiel auf ein Tor, welches durch einen Doppelschlag von Maurice Bergs binnen einer Minute belohnt wurde. Trotz weiterer guter Chancen konnte kein Treffer erzielt werden. Am Ende der Partie blieb es für beide Mannschaften beim verdienten Unentschieden. Den zahlreich mitgereisten  Fans wurde zu jeder Zeit ein spannendes, hart umkämpftes Match geboten.

Das erreichte Unentschieden reichte der Viktoria aus Schlich zum hauchdünnen Staffelsieg. Obwohl punktgleich mit den Kickern aus Langerwehe, hatten die Schlichern das bessere Torverhältnis. Nun war man für das Kreismeisterschaftsturnier qualifiziert, bei dem die Staffelsieger aus den vier D7er-Staffeln, den Kreismeister ausspielen. Bei heißen Temperaturen und guten Spielen stand am Ende des Turniers Alemannia Lendersdorf als Kreismeister fest. Auf den verdienten 2. Platz kamen die Mannschaften aus Jackerath-Opherten, Merzenich und die Viktoria aus Schlich.

Zum erfolgreichen Team gehören Trainer Udo Pelzer, Kai Loher, Philipp Lich, Lauend Abbo, Maurice Bergs, Lauin Abbo, Betreuerin Birgit Pelzer, Trainer Thomas Lich, Deniz Uzungelis, Miklas Pütz, Lukas Hepp, Maurice Prumbach, Sascha Ebert und Bastian Pohl.

So sehen Siegerinnen aus!

Der Jubel der 150 Fans auf dem Vereinsgelände des TuS 08 Jüngesdorf/Stütgerloch am Königsbusch war riesengroß. Die Damenmannschaft von Fußball-Trainer Stephan Wenn schaffte in einem direkten Endspiel gegen Alemannia Straß mit einem mehr als deutlichen 4:0-Sieg als Tabellenzweiter den Aufstieg in die Landesliga. In der 10. und in der 20. Minute brachte Jessi Rehfisch die Mannschaft in Führung, die danach auch zu keinem Zeitpunkt mehr gefährdet war. Als Jasmin Hamann einen Foulelfmeter verwandelte, kannte der Jubel unter den Zuschauern keine Grenzen mehr. Aber selbst das war den deutlich überlegenen Jüngersdorferinnen nicht genug. Immer noch voll konzentriert und motiviert konnte in der 73. Minute Sonja Gillissen bravourös das 4:0 erzielen. Die Mannschaft um Coach Stephan Wenn und Co-Trainer Sven Kirfel spielte taktisch klug und überlegen und nutzte jede Chance; das Zusammenspiel war sehr gut. Alemannia Straß hatte dem nichts entgegen zu setzen. Stephan Wenn: „Ich habe meiner Mannschaft gesagt, dass ich mir zum Geburtstag den Aufstieg in die Landesliga wünsche. Und dieses Geburtstagsgeschenk haben sie mir gemacht.“ Klar, dass auch ein rauschendes Aufstiegsfestgefeiert wurde, das mit einer lustigen Treckerfahrt durch Jüngersdorf endete.

Fußball beim TuS 08 Langerwehe...

Fußball beim TuS 08 Langerwehe...

Das Saisonfinale steht an. Am Wochenende findet auch im Amateur-Bereich der letzte Spieltag statt. Und alle drei TuS-Teams genießen nochmals Heimrecht.

Den Anfang hat am heutigen Samstag die 2. Mannschaft des TuS 08 Langerwehe gemacht. Sie musste gegen den BSV Wisserheimran.

Am Sonntagmittag, 9. Juni,  empfängt dann die Damen-Mannschaft das junge Team der SG Mausauel-Nideggen. Auch wenn nach oben und unten in der Tabelle nichts mehr geht, der gute 5. Tabellenplatz steht schon fest, wollen auch die TuS-Damen die Saison erfolgreich ausklingen lassen. Der Anstoß erfolgt hier um 12.30 Uhr.

Und zum krönenden Abschluss der Spielzeit 2013/2014 spielt dann die 1. Mannschaft als schon feststehender Meister und Aufsteiger in die Kreisliga A ihr Heimspiel gegen den GFC Düren 99 II. Der Derichsweiler-Bezwinger der Vorwoche wird für die TuSler sicherlich eine „harte Nuss“ sein, deshalb wird unseren Spielern sicherlich nochmals alles abverlangt. Der Anstoß erfolgt wie üblich um 15 Uhr. Und danach soll dann im Stadion die Meisterschaft und der Aufstieg gebührend gefeiert werden. Gäste und hoffentlich viele Zuschauer beim Spiel sind natürlich willkommen.

... und beim TuS 08 Jüngersdorf-Stütgerloch

Die offizielle Saisonabschluss- und zugleich Meisterfeier – mit allen drei Senioren-Teams – steigt dann eine Woche später, am Samstag,15. Juni, ab 17 Uhr gemeinsam mit Vorstand, Werbepartnern sowie Freunden und Förderern des Vereins in unserem Franz-Schain-Sportheim.

Doch nicht nur gefeiert wird beim TuS 08, so müssen in der „Sommerpause“ auch weiterhin die Weichen für die neue Saison gestellt werden, die am Wochenende 24./25. August losgeht. Denn schon Mitte Juli nehmen die beiden Herren-Teams ihre Saison-Vorbereitung wieder auf.

Und auch bei  TuS 08 Jüngesdorf geht es am Sonntag, 9. Juni, um viel: Die Damenmannschaft von Trainer Stephan Wenn kämpft ab 13 Uhr im Stadion am Königsbusch um den Aufstieg! Also, tüchtig Daumen drücken!