Verfasste Beiträge ‘Ferienspiele’

Tolle Ferien gab es mit dem Verein "Jugend in Langerwehe".

Auch in diesem Jahr gab es mit dem Verein “Jugend in Langerwehe” wieder tolle Ferienspiele. Sandra Ahrendt-Ilsemann, Sozialarbeiterin bei der JiL hat der Redaktion ganz viele Fotos von den Ferienspielen geschickt und einen kleinen Bericht. Beides veröffnetlichen wir gerne. Und wer sich von den Bildern das ein oder andere herunterladen möchte – nur zu! Viel Spaß bei den Erinnerungn an tolle Sommerferien. Und noch was: Bis zu den Herbstferien ist es gar nicht mehr weit!
Aber jetzt Sandra Ahrendt-Ilsemanns Bericht: “Vom  6. bis 18. August starteten  wieder unsere örtlichen Ferienspiele  für Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren. 78 Kinder und Jugendliche (insgesamt 250 Teilnehmer bei 16 Aktionen) haben sich an den zahlreichen alterspezifischen Aktionen beteiligt. Auf dem Programm standen dieses Jahr eine Radtour zum Indemann, ein Schachworkshop, ein Tanzworkshop, eine Stadionbesichtigung des Borussia-Park Mönchengladbach, ein Besuch im Töpfereimuseum, ein Jungentag, ein Ausflug zum Aqua Zoo Düsseldorf, eine Specksteinaktion, eine Nähaktion, eine Naturaktion im Jüngersdorfer Wald, eine Fußballaktion  in der Soccerhalle, ein Mädchentag, eine Kletteraktion im Kletterwald Aachen, ein Ausflug zum Wasser-Info-Zentrum in Heimbach, eine Nachtwanderung für Jugendliche und eine  Weltraum-Übernachtung im JiL-Haus. 

An dieser Stelle ein ganz dickes Dankeschön an unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sowie die Betreuer und Betreuerinnen  für ihren unermüdlichen Einsatz: Heike und Sarah Partell, Jochen Bauer, Barbara und Chris Klaßen, René Liepertz, Tom Mirbach, Gia Lausberg, Patrick Lemke, Andreas Schneider, Patrick Esser, Katharina Lavid, Evelyn Hardt, Pierre Filusch, Angela Wirth, Fabian Schönhoff, Ulrike Weidner, Yannick Weidner, Britta Dohmen, Mila Jevtic, Vannessa Wascher und Marius Görke. Durch diese tatkräftige Unterstützung wurden die diesjährigen Ferienspiele zu einem ganz besonderen Ferienerlebnis.”

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Und hier sind jetzt die vielen Fotos! Einklick genügt:

https://plus.google.com/photos/106165990478807004987/albums/5791310535362179873?authkey=CP2slK_jzL3EkAE

Ferien bei der "Jugend in Langerwehe".

Wie immer haben die Verantwortlichen des Vereins “Jugend in Langerwehe” auch für die Sommerferien 2011 wieder ein tolles Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche aus der Töpfergemeinde zusammengestellt. Die Aktionen des JiL-Feriensommers für Kinder finden zwischen dem 6. und dem 18. August statt, angeboten werden unter anderem eine Radtour, ein Tanzworkshop oder ein Jungentag.

In der Regel sind die Plätze bei den JiL-Ferienspielen sehr begehrt. Wer sich genau über das abwechslungsreiche Programm informieren möchte, kann das natürlich hier auf toepfergemeinde.de tun. Ein Klick genügt und Sie finden bequem hier im Langerwehe-Blog die kompletten Ferienprogramme mit allen Terminen und Preisen, die notwendigen Anmeldeformulare zum Downloaden und eine Elterninformation mit allen wichtigen Details.

aktuelle Anmeldeinfo 2012

JiL-Sommer Programm 2012

Anmeldung 2012

Ferienspiele bei der "Jugend in Langerwehe".

Leider, leider sind die Sommerferien wieder vorbei, die Schula hat längst angefangen, Aber für die 65 Kinder ab sechs Jahren, die in der letzten Ferienhälfte an den Ferienspielen des Vereins “Jugend in Langerwehe” (JiL) teilgenommen haben, werden die Ferien 2011 sicher unvergessen bleiben.

Auf dem Programm standen in diesem Jahr ein Spieletag, eine Skateraktion, ein literarischer Gruselabend, Fußball in der Soccerhalle, eine Specksteinaktion, eine Radtour zum Indemann, ein Besuch der Feuerwehr Stockheim, eine Ralley durch Langerwehe, ein Ausflug zum Drilandenpunkt in Vaals, ein Lagerfeuerabend, ein Ausflug zum Tagebau Inden, ein Schachworkshop, eine Schuhkarton-Collage im Töpfereimuseum, das Betrachten des Sonnenaufgangs an der Laufenburg, eine Stadionbesisichtigung des Aachener Tivolis, eine Naturaktion im Jüngersdorfer Wald und wie immer selbstverständlich eine Übernachtung im JiL-Haus.

Klar, dass das nicht ohne viele Helferinnen und Helfer geht, und deswegen an dieser Stelle ein ganz dickes Dankeschön von Sandra Ahrendt-Ilsemann und allen Ferienkinder an die Betreuerinnen und Betreuer für ihren unermüdlichen Einsatz: Und das waren Heike und Sarah Partell, Jochen und Simon Bauer, Barbara und Chris Klaßen, Rene Lipertz, Tom Mirbach, Patrick Lemke, Alexander Breuer, Andreas Schneider, Hans Scholz, Thomas Ilsemann, Patrick Esser, Angela Wirth, Andrea Meyer, Ulrike Weidner, Mila Jevtic,

Naja, und ohne die ein oder andere kleine und große Finanzspritze geht’s auch nicht, und deswegen ein genauso dickes Dankeschön an  Jürgen Esser, dem Töpfereimuseum, der Gemeinde Langerwehe, der Pförtner-Apotheke, der Sparkasse Langerwehe, Blumen Wirth der Alemania Aachen und dem RWE. “Durch diese tatkräftige Unterstützung”, so JiL-Chefin Sandra Ahrendt-Ilsemann, “wurden die diesjährigen Ferienspiele zu einem ganz besonderen Ferienerlebnis.” Kein Wunder, dass sich alle schon wieder auf’s nächste Jahr freuen.

Und weil Bilder ja bekanntlich mehr sagen als tausend Worte, hier ein paar Impressionen von den Ferienspielen 2011! Sehen Sie selbst, ein Klick genügt!

Ferienspiele bei der "Jugend in Langerwehe".

Wie immer haben die Verantwortlichen des Vereins “Jugend in Langerwehe” auch für die Sommerferien 2011 wieder ein tolles Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche aus der Töpfergemeinde zusammengestellt. Die Aktionen des JiL-Feriensommers für Kinder finden zwischen dem 15. August und dem 3. September statt, angeboten werden unter anderem ein Lagerfeuerabend, ein Besuch der Feuerwehrzentrale in Stockheim, eine Fahrt zum Aachener Tivoli, ein Schach-Workshop, ein literarischer Gruselabend, ein Ausflug nach Vaals und eine Rallye durch Langerwehe.

Die Jugendlichen unternehmen zwischen dem 26. August und dem 2. September unter anderem eine Kajaktour an der Rur, frühstücken auf der Laufenburg und fahren mit dem Fahrrad an der Rur entlang nach Jülich.

In der Regel sind die Plätze bei den JiL-Ferienspielen sehr begehrt. Wer sich genau über das abwechslungsreiche Programm informieren möchte, kann das natürlich hier auf toepfergemeinde.de tun. Ein Klick genügt und Sie finden bequem hier im Langerwehe-Blog die kompletten Ferienprogramme mit allen Terminen und Preisen, die notwendigen Anmeldeformulare zum Downloaden und eine Elterninformation mit allen wichtigen Details.

UND HIER NUN ALLE ENTSPRECHENDEN LINKS:

JIL Programm Kinder Feriensommer 2011

Anmeldung 2011 Kinder

JIL Programm Jugend Feriensommer 2011

Anmeldung 2011 Jugendliche

aktuelle Anmeldeinfo Feriensommer 2011

Also, bei den JiL-Ferienspielen mitzumachen lohnt sich wirklich! Viel Spaß!

Die ersten Ferienspiele in Schlich waren ein voller Erfolg!

Die ersten Ferienspiele in Schlich waren ein voller Erfolg!

Oh je, die Sommerferien sind vorbei…. Morgen geht die Schule wieder los. Schaaaaaade! Denn in der Toepfergemeinde war in den großen Ferien ganz schön viel los. Über die Ferienspiele der Pfarre St. Katharina in Wenau ist an dieser Stelle schon berichtet worden, genauso wie über das Sommercamp der Tennisabteilung vom VfL Langerwehe. Klar, dass der Verein “Jugend in Langerwehe” auch im diesen Jahr wieder lustige Ferienspiele im Angebot hatte. Die Kinder erlebten 14 abwechslungsreiche Tage, es gab einen Ausflug ins Töpfereimuseum, ein gruseliges Harry-Potter-Wochenende. Die Jungen und Mädchen konnten skaten, besuchten Tierpark und Kletterhalle in Aachen und konnten einmal nach Herzenslust Graffitis sprühen. Toll.

Zum ersten Mal gab es in diesem Jahr dann auch Ferienspiele der Pfarre St. Martinus in Schlich. Mit spitzenmäßigem Erfolg. Das war ein Gewusel im Pfarrheim in Schlich. Wahnsinn. 69 Jungen und Mädchen zwischen vier und 13 Jahren waren zum Abschlusstag der ersten Ferienspiele der katholischen Pfarrgemeinde St. Martinus im Langerweher Ortsteil Schlich gekommen und erlebten sehr spannende und abwechslungsreiche Stunden zum Thema Afrika. „Bis jetzt“, erzählt Brigitte Schraven, die sich im Sachausschuss Jugend und Familie der Schlicher Pfarre engagiert, „gab es hier bei uns keine Ferienspiele, und die Kinder mussten nach Langerwehe oder Wenau fahren. Das wollten wir ändern.“ In jeder Ferienwoche gab es im Rahmen der Ferienspiele mindestens eine Aktion, die Kinder sind zum Beispiel ins Bubenheimer Spieleland gefahren, haben zusammen Minigolf gespielt, eine Radtour gemacht und die Kläranlage in Merken besichtigt. „Höhepunkt unserer Ferienspiele“, erklärt Brigitte Schraven, „war dann unser Mottotag.“ Das Thema Afrika war in Anlehnung an die Fußballweltmeisterschaft schnell gefunden, einen ganzen Tag lang haben die Schlicher Jungen und Mädchen sich mit dem schwarzen Kontinent beschäftigt. Sie haben zwei Filme über Land und Leute und die Kinder im Senegal gesehen, afrikanische Gewänder gestaltet und sich mit den afrikanischen Tieren beschäftigt. Außerdem haben sie südafrikanische Fahnen gemalt, Reisigbesen gebunden und zum Mittagessen auch afrikanisch gekocht. Unter anderem gab es leckeren Maisbrei. Außerdem haben die Kinder aus Schlich noch Besuch von einem senegalesischen Trommler bekommen, der fetzige Musik mit ihnen gemacht hat. Alle hatten an ihrem Afrikatag viel Spaß und sind sich schon heute einig: Nächstes Jahr muss es wieder Ferienspiele in Schlich geben!

Naja, und dass unsere Pfadfinder das Montafon unsicher gemacht haben, wissen fleißige toepfergemeinde.de-Besucher natürlich schon längst. Wie versprochen gibt´s heute zum Ferienabschluss noch ein kleines Filmchen über ihre spannende Reise – bitte hier klicken! Die Bilder haben die Wehter Pfadfinder übrigens selbst gemacht! Viel Spaß!