Verfasste Beiträge ‘Döppesbäckere’

Die "Söppesbäckere" hatten zur Kappensitzung eingeladen.

Die “Söppesbäckere” hatten zur Kappensitzung eingeladen. Foto: Ulf Melssen

Die traditionsreiche Wehter Karnevalsgesellschaft (KG) „Löstige Döppesbäckere“ hatte zur Kappensitzung eingeladen, und in der gut besuchten Kulturhalle kochte die Stimmung. Die Jecken aus Langerwehe luden wieder zum ausgelassenen Feiern ein und boten dabei ein buntes Programm an Tanz-, Show- und Büttenauftritten. Präsident Jürgen Frings führte die Gäste in der Kulturhalle Langerwehe durch das abwechslungsreiche Programm, angefangen mit der sogenannten „Pampersgarde“, den Bambini, die ein „putziges“ Bild auf der Bühne boten.

Auch Jugend- und Juniorengarde heizten den Karnevalisten ordentlich ein. Dann brachten die Tanzmariechen in Einzelauftritten die Bretter der Bühne zum Wackeln.

Den ersten humoristischen Einstieg in den Abend machte Büttenexperte Franz Josef Frings mit seiner Figur „Et Lisbeth“, einer betagten Dame, die von ihren weiblichen Rundungen durchaus überzeugt ist. Die Zuschauer fanden es spitze und johlten vor Lachen. Ähnlich sah auch der weitere Verlauf des Abends aus. Abwechslungen von Büttenreden, Aktivengarde, Showtanz und Mariechentänzen sorgten für eine ausgelassene Stimmung in der fast ausverkauften Halle.

Für den musikalischen Rahmen der Sitzung sorgte die Feuerwehrkapelle aus Luchem, die das Programm den gesamten Abend über begleitete. Der Orden der KG ist auch jetzt wieder aus Ton gefertigt worden und zeigt Motive von Orten, die die Gesellschaft in der vergangenen Session besucht hat. Für die Gestaltung und Fertigung der Orden sind Ehrenpräsident Robert Wamig und seine Frau verantwortlich.

Sommerfest bei den Döppesbäckern!

Die Karnevalsgesellschaft „Löstige Döppesbäckere“ aus Langerwehe lädt für Samstag, 22. Juni, zu ihrem traditionellen Sommerfest ins Vereinsheim am Mühlenweg ein. Der Spaß beginnt pünktlich um 13.11 Uhr. Für die kleinen Besucher gibt es eine Hüpfburg und ein Karussell. Und die Erwachsenen haben Spaß bei Spezialitäten vom Grill und guten Gesprächen!

In der Kulturhalle steigt demnächst eine tolle Sommerparty!

Zum ersten Mal veranstalten die beiden Langerweher Karnevalsvereine, die Pannebäckere KG ´95 e.V. und die KG “Löstige Döppesbäcker” eine Party außerhalb der Karnevalszeit. Ganz genau gesagt eine “Holiday Back Party” mit dem Motto: “Mir sin widde do… der Urlaub es eröm!”

Das große Spektakel findet am Samstag, 8. September,  ab 20 Uhr in der Langerweher Kulturhalle statt. Die Aachener Coverband „Comeback“, die musikalisch auch die beliebte Karnevalsparty bestimmt, wird an diesem Abend die Langerweher Kulturhalle in ein Tollhaus verwandeln und die beste Partymusik überhaupt zum Besten geben.

Wie auch bei der Karnevalsparty wird es nun einen Vorverkaufstag geben, nämlich am Samstag, 11. August. Ab 10 Uhr können in der Langerweher Kulturhalle die Eintrittskarten für 10 Euro pro Stück erworben werden. Es wird keine Abendkasse geben. Die beiden Gesellschaften freuen sich auf viele Besucher und eine tolle “Holiday Back Party 2012″!

Bei der Sessionseröffnung der "Söppesbäckere" zeigten auch die kleinsten Mariechen ihr Können.

Gleich mit zwei tollen Veranstaltungen ist die Langerweher Karnevalsgesellschaft „Löstige Döppesbäckere“ in die neue Session gestartet. Im Foyer der Kulturhalle trafen die „Rotröcke“ sich zu ihrer traditionellen Sessionseröffnung und stellten den neuen Orden vor, der – wie es sich für die Karnevalsgesellschaft einer Töpfergemeinde gehört – natürlich aus Ton war. Alle Mariechen und Garden der Gesellschaft durften ihr Können unter Beweis stellen, anschließend wurde noch gemeinsam gefeiert und geklönt.

Darüber hinaus haben die Wehter Döppesbäckere auch wieder zu ihrem beliebten Tanzturnier eingeladen, das in diesem Jahr bereits zum 18. Mal stattgefunden hat. „Wir hatten in diesem Jahr rund 60 Meldungen“, erklärte Hubert Gasper, Vorsitzender der Döppesbäckere. „Das waren in den vergangenen Jahren schon mal mehr, aber im Großen und Ganzen sind wir schon mit der Resonanz auf unser Turnier zufrieden.“ Rund acht Stunden tanzten die Mariechen, Tanzpaare, Garden und Schautanzgruppen über die Bühne. Und auch schon zu Beginn dieser Session zeigte die Karnevalsgesellschaft „Schwerfe bliev Schwerfe“ ihre Vormachtstellung im karnevalistischen Tanzsport: Gleich sieben Treppchenplätze sicherten sich die Schwerfener. Doch den anderen Vereinen gelang es auch ab und zu, den Favoriten zu ärgern, und sich vor ihn zu schieben. Der Wanderpokal für das beste Jugend-Tanzmariechen wurde jetzt an Madeleine Weyermann (KG „Wendene Seempött“) übergeben Hier nun alle Ergebnisse in der Übersicht:

Jugend

Tanzpaar: 1. Platz Madeleine Weyermann/Luca Jansen (KG „Wendene Seempött“), 403 Punkte, 2. Platz Lorina Glumski/Hendrik Thanner (1. Birkesdorfer KG „Grieläächer“), 384 Punkte

Garde: 1. Platz 1. Birkesdorfer KG „Grielächer“, 378 Punkte, Tanzmariechen: 1. Platz Madeleine Weyermann (KG „Wendene Seempött“), 432 Punkte, 2. Platz Anne Plum (KG Schwerfe bliev Schwerfe),412 Punkte, 3. Platz Lea Hamboch (KG „Löstige Ost Dürener“), 409 Punkte Schautanz: 1. Platz 1. Birkesdorfer KG „Grielächer“ mit dem Motto „Aufruhr im Gemüsebeet”, 408 Punkte.

Junioren

Garde: 1. Platz KG „Schwerfe bliev Schwerfe“, 433 Punkte, 2. Platz 1. Birkesdorfer KG „Grieläächer“, 412 Punkte, 3. Platz KG „Wendene Seempött“, 371 Punkte

Tanzmariechen: 1. Platz Jessica Plum (KG „Schwerfe bliev Schwerfe“), 443 Punkte, 2. Platz Annkristin Viehöver (KG „Frohsinn Oberzier“), 435 Punkte, 3. Platz Melina Nied (KG „Schwerfe bliev Schwerfe“), 427 Punkte.

Die Döppesbäckere hatten zur Kostümsitzung eingeladen.

Die kleinen Mädchen aus der Bambino-Garde der  Langerweher Traditionskarnevalsgesellschaft (KG) „Löstige Döppesbäckere“ sehen wirklich zu süß aus. In ihren orangefarbenen Paillettenkleidchen trippeln sie über die Bühne und sind schon mächtig aufgeregt. Kein Wunder, die kleinsten der niedlichen  Mädchen sind gerade einmal zwei Jahre alt. Und gleich haben sie ihren großen Auftritt in der gut besuchten Langerweher Kulturhalle. Die “Döppesbäckere” haben zu ihrer traditionellen  Kappensitzung eingeladen und für die bunt kostümierten Närrinnen und Narren wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Viele Langerweherinnen und Langerweher sind gekommen, Bürgmeister Heinrich Göbbels ist unter anderem im Saal. Kein Wunder, dass “Döppesbäcker”-Präsident Hubert Gasper von einem “tollen Bild” spricht, als er zum ersten Mal an dem Abend auf der Bühne steht.

Hubert Gasper (links) und Jürgen Frings.

Für mächtig Stimmung im Saal sorgen unter anderem die Mundartgruppen „Bremsklötz“, „Inderebellen“ und „Kaafsäck“, alle Tanzmariechen und Garden der Gesellschaft, Büttenredner „Kommissar Ross R.“ und die Tanzgruppe der KG „Oberlahr“, die in Langerwehe eine atemberaubende Show präsentierte. Durch das Programm führte gekonnt und sehr charmant Präsident Jürgen Frings. Wie immer statteten einige befreundete Gesellschaften den „Döppesbäckeren“ einen Besuch ab. Klar, dass die zweite Wehter Gesellschaft, die „Pannebäcker“ mit Prinzessin Alice I. (Bauer) mit dabei waren, aber auch die „Frenzer Burgnarren, „Rot Weiß Pier“ und „Fidelio Niederzier“ hatten den Weg in die Töpfergemeinde gefunden.

Ein Orden aus Ton!

Für den Orden der „Döppesbäckere“ sind wie immer Ehrenpräsiden Robert Wamig und seine Frau zuständig. Wie es sich für Langerwehe gehört, ist der Orden aus Ton, er zeigt das Kinderkarussell der “Döppesbäckere“.  Erstmals stellt die KG „Löstige Döppesbäckere“ in diesem Jahr die allererste Langerweher Kinderprinzessin aller Zeiten, und auch Kira I. (Schmitz) ließ es sich nicht nehmen, die Jecken in der Kulturhalle mit einem schwungvollen Gedicht zu grüßen.

Heribert Kaptain vom „Regionalverband Dürener Karneval“ (RVD) war nach Langerwehe gekommen, um einige Ehrungen vorzunehmen. Ausgezeichnet wurden Pascal Otten mit dem RVD-Orden in Bronze und Matthieu Gert mit dem RVD-Orden in Golden. Besonders stolz waren „Döppesbäcker“-Vorsitzender Hubert Gasper und Ralf Michels: Beide bekamen den Orden des Bundes deutscher Karneval in Gold.

Kinderprinzessin Kira I.

Am Sonntag feierten die Pänz der „Döppesbäckere“ dann übrigens ebenfalls Karneval. Kinderprinzessin Kira hatte zur Kindersitzung eingeladen!