Verfasste Beiträge ‘Buchtipps’

So viele Bücher...gibt es auch in der Gemeindebücherei Langerwehe. Die November-Buch-Tipps sind online.

So viele Bücher…gibt es auch in der Gemeindebücherei Langerwehe. Die November-Buch-Tipps sind online.

Die Buchtipps aus der Gemeindebücherei sind da! Bibliotheks-Leiterin Andrea Kick nennt den November “Wind-Neben-Regen-Monat”, und bei so einem Wetter gibt es doch wirklich nichts Schöneres, als sich mit einem dicken Schmöker auf die Couch zu kuscheln. Und deswegen jetzt hier die Buchtipps! Viel Spaß beim Lesen!

Erwachsenenbuch: “Eine Handvoll Worte” von Jojo Moyes: London, 2003. Die Journalistin Ellie durchforstet das Archiv ihrer Zeitung nach einer guten Geschichte – und findet einen Brief aus den 1960er-Jahren: Ein Mann bittet die Liebe seines Lebens, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Der Brief berührt Ellie zutiefst, denn sie ist selbst unglücklich in einen verheirateten Mann verliebt. Wer hat diesen Brief geschrieben? Was ist aus den Liebenden geworden

Jugendbuch: “Hallo Opa – liebe Myriam : eine Geschichte in E-Mails” von Peter Härtling: Myriam belauscht ein Gespräch zwischen ihrem Opa und ihrer Mutter, in dem diese sich kritisch über Facebook äußern. Dies ist der Anlass für den E-Mail-Verkehr, der sich in diesem knappen aber präzisen Büchlein zwischen Myriam und ihrem Opa entspinnt. Auf den 1. Blick harmlose, alltägliche Themen werden von beiden angesprochen. Die Probleme, die Myriam in ihrer pubertären Phase mit den Eltern hat, schulische Angelegenheiten, Unstimmigkeiten über Freundschaften. Der Opa berichtet über seine Gebrechen im Alter und die dadurch entstehenden Probleme. Durch diese Regelmäßigkeit des “Briefverkehrs” entspinnt sich langsam aber spürbar ein enger Kontakt zwischen den beiden, wie sie es nur schriftlich hinbekommen. Bei Begegnungen sind sie sehr zurückhaltend und weniger vertraut. Ein schöner, bewegender Titel für Leser/innen ab zehn Jahren.

Kinderbuch: “Die Rache des Meerschweinchenvampirs” von Christine Goppel: Anna und Graf Dracula, ein als harmloses Meerschweinchen getarnter Meerschweinchenvampir, lieben Abenteuer und Gefahr, besonders im Spukschloss, der Geisterbahn auf dem Jahrmarkt. Gar nicht wohl fühlt sich Tobias dagegen im Spukschloss und wird dafür von Paula gehänselt. Wie gut, dass Anna und Graf Dracula an seiner Seite sind und auch Paula noch das Fürchten lehren! Die farbenfroh bebilderte Geschichte in großer Fibelschrift ist für Erstleser ab sieben Jahren

So viele Bücher...gibt es auch in der Gemeindebücherei Langerwehe. Die Oktober-Buch-Tipps sind online.

Andrea Kick

“Der ‘Bücherherbs’ kommt – und mit ihm die neuesten Buch-Tipps – zwar nicht direkt von der Buchmesse, aber aus der Gemeindebücherei Langerwehe!”, mit diesen fröhlichen Worten lässt Andrea Kick, die Leiterin der Langerweher Gemeindebücherei ihre Oktober-Buchtipps in die Redaktion von toepfergemeinde.de flattern! Vielen Dank dafür! Alle Bücher gibt es natürlich in der Wehter Bibliothek – aber Achtung: In den Herbstferien gelten andere Öffnungszeiten. Vom 18. bis zum 31. Oktober ist die Gemeindebücherei montags von 10.30 bis 13 Uhr, donnerstags von 15 bis 18 Uhr und freitags von 15 bis 17.30 Uhr geöffnet. Viel Spaß beim Schmökern!

Erwachsenenbuch: “Die Springflut” von Cilla & Rolf Börjlind: C. und R. Börjlind gelten als Schwedens renommierteste Krimi-Drehbuchschreiber. Nun legen sie ihren 1. Krimi in Romanform vor, der Start zu einer ganzen Serie sein soll. Protagonisten sind die angehende Polizistin Olivia Rönning und Ex-Ermittler Tom Stilton, den ein nie aufgeklärter Mord an einer hochschwangeren Frau vor Jahren aus der Bahn geworfen hat. Nun befasst sich Olivia mit dem Fall. Sie will unbedingt herausfinden, was damals wirklich geschehen ist. Doch Tom Stilton, der ihr helfen könnte, ist verschwunden, und ihr Interesse an dem Mord bringt sie unversehens in Gefahr. Olivia weiß nicht, dass sie viel enger mit dem Fall verstrickt ist, als sie je für möglich gehalten hätte. “Die Springflut” ist ein sehr gut durchkomponierter Krimi mit überraschenden Wendungen und markanten, hochinteressanten Charakteren, die alle eine eigene Geschichte haben.

Jugendbuch: “Der Sohn des Neptun” von Rick Riordan: Die Halbgötter Percy, Frank und Hazel sollen Thanatos, den Gott des Todes befreien. Solange er im Auftrag Gaias von den Riesen in Alaska gefangen ist, kann niemand sterben, Monster und Zyklopen werden zur Gefahr für das Camp Jupiter. Spannende Fortsetzung der Abenteuer der Helden des Olymp. Ab 11 Jahre

Kinderbuch: “Als die Arche Noah beinah unterging” von Sally Altschuler und Sven Nordqvist: Seit Tagen regnet es und alle Tiere drängen auf Noahs Schiff, um sich in Sicherheit zu bringen. Es wird ziemlich eng und die Regeln stoßen nicht auf allgemeine Zustimmung. Die Mäusebussarde dürfen ihren Horst nicht auf dem Schornstein bauen, der Specht darf nicht hämmern, wo er will und außerdem sollen alle Tiere in Frieden zusammenleben (das können sich die Mäuse mit einem Seitenblick auf die Bussarde nicht vorstellen). Vor allem das Nashorn ist schlecht gelaunt und überzeugt davon, dass niemand es leiden kann. Doch als der Specht wieder mal an einer unpassenden Stelle hämmert und das Schiff zu sinken droht, ist es das Nashorn, das alle rettet. Die etwas andere Arche-Noah-Geschichte erzählt auf witzige Art vom Miteinander, das sich oft schwierig gestaltet, aber doch so wichtig ist. S. Nordqvist setzt dazu die tierischen Protagonisten gekonnt in Szene. Ab 4 Jahre

Die September-Buchtipps sind da!

Leseratten aufgepasst! Andrea Kick aus der Langerweher Gemeindebücherei hat die September-Buchtipps zusammengestellt. Viel Spaß beim Lesen!

Erwachsenenbuch: “Meine erste Lüge” von Marina Mander Der 10-jährige Luca lebt allein mit seiner Mutter und Kater Blu. Seinen Vater kennt er nicht. Hin und wieder hat die Mutter Männerbeziehungen, die Luca auf einen neuen Vater hoffen lassen. Aber oft ist sie traurig und nimmt zu viele Medikamente. Eines Morgens steht sie nicht auf, auch am nächsten Tag nicht, und allmählich ahnt Luca, dass die Mutter tot ist. Seine schlimmste Befürchtung ist, ins Waisenhaus abgeschoben zu werden. Und obwohl ihm die Mutter beigebracht hat, nicht zu lügen, setzt er nun alles daran, nach außen hin Normalität vorzutäuschen und ganz allein den Alltag für sich und seinen Kater zu bewältigen. Erzählt wird die anrührende, beklemmende, teilweise aber auch tragikomische Geschichte aus der Perspektive des kleinen, intelligenten und fantasiebegabten Jungen, der sich nicht unterkriegen lässt. Er flieht in seine Traumwelten, ist jedoch auf der anderen Seite absolut alltagstauglich und realistisch.

Jugendbuch: “Der Fluch des Denver Kristoff” von Chris Columbus und Ned Vizzini: Die Villa Kristoff scheint perfekt als neues Zuhause für die Walkers. Bis die Windfurie auftaucht und das Haus mitsamt der 3 Geschwister mit sich reißt in eine andere Welt. Auf sich alleine gestellt kämpfen die Kinder ums Überleben gegen die fleischgewordenen Helden aus Denver Kristoffs Büchern. Letztlich geht es bei der furiosen Jagd von einem Abenteuer ins nächste um das mächtigste Buch aller Zeiten, das Wünsche erfüllt, aber auch Verderben und unstillbaren Machthunger verbreitet. Und um Geschwisterliebe und Familienzusammenhalt. Ab zwölf Jahre

Kinderbuch: “Bert und Bart retten die Welt” von Tjibbe Veldkamp:  Bert und Bart sind echte Jungs, die gerne mit Staubsaugerrohr und Gummiplopper die Welt vor Aliens retten. Ihre Mutter findet das gar nicht lieb und klaut die Waffen. Doch da landet tatsächlich ein Raumschiff mit Außerirdischen im Garten … Herrlich schräg mit vielen sehr witzigen, karikierenden Schwarz-Weiß-Zeichnungen. Ab sieben Jahre Leseratten aufgepasst: Die September-Buchtipps aus der Gemeindebücherei sind online. Und Büchereileiterin Andrea Kick hat diesmal einige ganz besondere Bücher heraus gesucht. Natürlich sind alle Tipps in der Wehter Bibliothek zu haben. Und deswegen: Nichts wie hin in die Bücherei und viel Spaß beim Schmökern.

So viele Bücher...gibt es auch in der Gemeindebücherei Langerwehe. Die Juli-Buch-Tipps sind online.

Der Sommer ist da – die Ferien stehen vor der Tür … Natürlich gibt es in der Langerweher Gemeindebücherei jede Menge Reiseführer zu vielen Reisezielen weltweit, Hörbücher für die Fahrt in den Urlaub und Strandlektüre für jeden Geschmack.
Übrigens: Die Gemeindebücherei ist vom 26. Juli bis zum 4. August sowie am 12. und 26. August 2013 geschlossen! Am Montag, 5. August ist nur von 10.30 bis 14 Uhr geöffnet!

Und hier nun die aktuellen Buchtipps von Andrea Kick! Viel Spaß beim Schmökern!

Erwachsenenbuch: “Cabo de Gata” von Eugen Ruge: Berlin, kurz nach der Wende. Ein namenloser Ich-Erzähler nimmt eine Auszeit vom Alltag und reist nach Süden. “Cabo de Gata”, das Kap der Katzen, so heißt das unwirtliche, andalusische Fischerdorf, wo es ihn schließlich hinverschlägt. In einer drittklassigen Pension inmitten unfreundlicher Einheimischer hofft er auf die Überwindung seiner Schreibblockade und schließt lediglich Freundschaft mit einer rotgetigerten Katze. Nach seinem Welterfolg “In Zeiten des abnehmenden Lichts” legt E. Ruge nun seinen neuen, eher einer Novelle ähnelnden Roman vor.

Jugendbuch: “Du darfst keinem trauen” von C. J. Daugherty: Allie wird aufgrund persönlicher und schulischer Probleme in das Internat Cimmeria geschickt. Dort ist die Zeit stehengeblieben. Es gibt keine Handys, kein Internet und keinen Kontakt zur Außenwelt. Trotz neuer Clique und charmantem Freund wird Allie das Gefühl nicht los, dass hier etwas nicht stimmt. Die Night School ist überall. Eine Gruppierung, die nicht benannt werden darf und Sonderrechte genießt. Allie beginnt Fragen zu stellen und gerät in große Gefahr. Auftaktband der Night-School-Reihe. Ab 13 Jahre.

Kinderbuch: “Ich geh doch nicht verloren” von Dagmar Geisler: Lu und ihre Mama wollen in der Stadt ein paar Sachen einkaufen. Auf dem Markt ist ganz schön viel los und Mama hat Angst, dass Lu verloren gehen könnte. Aber Lu bleibt ganz dicht an Mamas leuchtend roter Jacke, auch wenn sie links und rechts allerhand zu gucken hat. Doch was ist das, die Jacke gehört ja gar nicht Mama! Jetzt ist Lu doch verloren gegangen – aber weit davon entfernt, in Panik zu geraten. Geislers kleine Heldin behält die Ruhe und kann damit auch Roberto helfen, der genau wie sie plötzlich allein dasteht und völlig verängstigt ist. Punkt für Punkt geht sie die Regeln durch, die sie mit Mama geübt hat und muss zum Schluss – als sich glücklich alle wiedergefunden haben – sogar ihre Mutter zu Punkt 6 ermahnen: keine Panik! Ab drei Jahre

So viele Bücher...gibt es auch in der Gemeindebücherei Langerwehe. Die Juni-Buch-Tipps sind online.

Die Buch-Tipps für den Juni sind da. Vielen Dank an Andrea Kick von der Langerweher Gemeindebücherei. Viele weitere aktuelle Titel gibt es übrigens auch auf der Homepage der Gemeindebücherei. Viel Spaß beim Schmöckern!

Erwachsenenbuch: “Ein ganzes halbes Jahr” von Jojo Moyes: Bisher war Louisa Clark ganz zufrieden mit ihrem Leben. Sie arbeitet in einem kleinen Café und ist seit sieben Jahren mit Patrick zusammen. Die Beziehung läuft eher auf Sparflamme, da Patrick ständig für seine Marathonläufe trainiert. Dann schließt das Café und Louisa hat Mühe, einen neuen Job zu finden. Sie erhält von der Familie Traynor ein Angebot: Sie soll den 35-jährigen Will die nächsten 6 Monate betreuen. Nach einem Unfall zwei Jahre zuvor ist er Tetraplegiker und hat jeglichen Lebensmut verloren. Erst im Laufe der Zeit erfährt Louisa, warum sie für 6 Monate eingestellt ist. Diesen Zeitraum hat Will herausgehandelt, bevor er in die Schweiz reist, um sein Leben zu beenden. Louisa setzt alles daran, Will umzustimmen.

Jugendbuch: “Asche und Phönix” von Kai Meyer: Gelegenheitsdiebin Ash wird von Filmstar Parker dabei erwischt, wie sie seine Londoner Hotelsuite nach Wertsachen durchsucht. Kurz darauf sind beide gemeinsam auf der Flucht, vor hysterischen Fans, Paparazzi und einer diabolischen Macht. In Südfrankreich bei Parkers Vater kommt es zu einem Gemetzel. Geschickt mixt Meyer aus Spannung, Horror, Grusel und Romantik eine temporeiche Story, die von einem gefährlichen Höhepunkt zum nächsten jagt und in ein furioses Finale an der Côte d’Azur mündet.

Kinderbuch: “Der Ball muss rein!” von Rüdiger Bertram und Alexander Bux: Superkicker Jacob hat gerade eine Krise: Er trifft einfach das Tor nicht mehr! Der Trainer schlägt ihm eine Auszeit vor. Da tauchen 3 fiese Typen auf dem Bolzplatz auf und fordern ihn und seine Freunde heraus… Eine Geschichte für fortgeschrittene Leseanfänger ab sechs Jahren.

Große Fibelschrift, viele bunte Illustrationen und im Anhang 16 Seiten Leserätsel mit Luna Leseprofi.