Archiv für die ‘Wehter Platt mit Gielgens Kurt’ Kategorie

Kurt Gielgen hat die Gedichte von Josef Heinrichs vorgelesen.

Josef Heinrichs hat die Gedichte geschrieben.

Genau vor einem Jahr, nämlich im Juli, 2011, hat die Redaktion von toepfergemeinde.de gemeinsam mit Kurt Gielgen aus der Margaretenstraße die Podcast-Reihe “Wehter Platt mit Gielgens Kurt” begonnen. Ein Jahr lang hat Kurt Gielgen seitdem lustige und besinnliche Texte aus dem Buch “Det on Dat in alles op Platt” von Josef Heinrichs für das Langerwehe-Blog vorgelesen. Wir wollten mit der Reihe unsere Muttersprache, also das schön “Wehter Platt” wieder ein bisschen präsenter machen, mit dazu beitragen, dass es nicht in Vergessenheit gerät. Schließlich ist toepfergemeinde.de ja ein Heimat-Blog.

Wir haben von Ihnen, liebe Leser von toepfergemeinde.de, viel positive Resonanz auf “Wehter Platt mit Gielgens Kurt” bekommen, alle Podcasts sind viel geklickt und gehört worden. Danke dafür! Trotzdem war die Reihe von Anfang an auf ein Jahr engelegt, man soll immer aufhören, wenn es am Schönsten ist, und deswegen gibt es heute die letzte Folge mit dem schönen Titel “Boddybuilding”. Es geht um Sport, um Muskeln und schwindende Pfunde – irgendwie ja passend zur Olympiade in London.

Wie immer an dieser Stelle ein herzliches und mehrfaches Dankeschön: An Kurt Gielgen, der die Gedichte aus Josef Heinrichs Buch “Det on Dat – on alles op Platt” für toepfergemeinde.de sehr einfühlsam und schön vorgelesen hat. An Josef Heinrichs, dafür, dass er diese tollen Texte, die lustig und nachdenklich zu gleich sind, geschrieben hat, sowie an den Geschichtsverein Inden und die beiden Söhne von Josef Heinrichs, die uns die Veröffentlichung der Gedichte als Podcast gestattet haben.

Aber genug geschrieben, hören Sie selbst, was Josef Heinrichs Treffendes zum Thema “Boddybuilding” eingefallen ist. Genießen Sie die Verse von Josef Heinrichs und den wunderbaren Klang unseres Platt, vorgetragen von Kurt Gielgen. Viel Spaß!

Play

Kurt Gielgen hat die Gedichte von Josef Heinrichs vorgelesen, die einmal im Monat auf toepfergemeinde.de veröffentlicht werden.

“Et Dörpsjournal” heißt das Juni-Gedicht von Josef Heinrichs, das Kurt Gielgen für toepfergemeinde.de vorgelesen hat. Und diesmal geht es um ein Langerweher Original. Josef Heinrichs erzählt von “Bubbele Bell” und ihren Laden im Langerwehe. Wirklich eine herrliche Geschichte. Fast könnte man denken, dass wir genau so ein Geschäft hier in Langerwehe wieder brauchen…

Wie immer an dieser Stelle ein herzliches und mehrfaches Dankeschön: An Kurt Gielgen, der die Gedichte aus Josef Heinrichs Buch “Det on Dat – on alles op Platt” für toepfergemeinde.de sehr einfühlsam und schön vorgelesen hat. An Josef Heinrichs, dafür, dass er diese tollen Texte, die lustig und nachdenklich zu gleich sind, geschrieben hat, sowie an den Geschichtsverein Inden und die beiden Söhne von Josef Heinrichs, die uns die Veröffentlichung der Gedichte als Podcast gestattet haben.

Aber genug geschrieben, hören Sie selbst, was Josef Heinrichs Treffendes zum Thema “Dörpsjournal” eingefallen ist. Genießen Sie die Verse von Josef Heinrichs und den wunderbaren Klang unseres Platt, vorgetragen von Kurt Gielgen. Viel Spaß!

Play

Kurt Gielgen hat die Gedichte von Josef Heinrichs vorgelesen, die einmal im Monat auf toepfergemeinde.de veröffentlicht werden.

Josef Heinrichs hat die Gedichte geschrieben.

Herrlich! Im aktuellen Gedicht von Josef Heinrichs in der Reihe “Wehter Platt mit Gielgens Kurt” geht es heute um den Geldautomaten. Es ist wirklich köstlich, was unserem Heimatdichter dazu eingefallen ist. Und zugleich auch noch ungemein zeitgemäß! Ach ja, und einen wirklich guten Tipp für die Damen und Herren Politiker, die ja permanent mit Geldsorgen zu kämpfen haben, hat Josef Heinrichs auch. Ja, haben die denn etwa kein Plastikgeld?????

Wie immer an dieser Stelle ein herzliches und mehrfaches Dankeschön: An Kurt Gielgen, der die Gedichte aus Josef Heinrichs Buch “Det on Dat – on alles op Platt” für toepfergemeinde.de sehr einfühlsam und schön vorgelesen hat. An Josef Heinrichs, dafür, dass er diese tollen Texte, die lustig und nachdenklich zu gleich sind, geschrieben hat, sowie an den Geschichtsverein Inden und die beiden Söhne von Josef Heinrichs, die uns die Veröffentlichung der Gedichte als Podcast gestattet haben.

Aber genug geschrieben, hören Sie selbst, was Josef Heinrichs Treffendes zum Thema Geldautomaten eingefallen ist. Genießen Sie die Verse von Josef Heinrichs und den wunderbaren Klang unseres Platt, vorgetragen von Kurt Gielgen. Viel Spaß!

Play

Kurt Gielgen hat die Gedichte von Josef Heinrichs vorgelesen, die einmal im Monat auf toepfergemeinde.de veröffentlicht werden.

Es ist Wahlkampf in Nordrhein-Westfalen und damit auch in Langerwehe, am Sonntag, 13. Mai (Muttertag) heißt es von 8 bis 18 Uhr: auf ins Wahllokal und das Krezchen an der richtigen Stelle machen! Passend zum Wahlkampf ist auch die März-Folge der Reihe “Wehter Platt mit Gielgens Kurt” hier auf toepfergemeinde.de.

Es geht um einen vornehmen Abgeordneten, der wahrlich mit allen Mitteln um die Wählergunst kämpft und einem alten Mütterchen, das sich prächtig zu helfen weiß. Aber vorsicht! Die Lachmuskeln werden arg strapaziert….

Wie immer an dieser Stelle ein herzliches und mehrfaches Dankeschön: An Kurt Gielgen, der die Gedichte aus Josef Heinrichs Buch “Det on Dat – on alles op Platt” für toepfergemeinde.de sehr einfühlsam und schön vorgelesen hat. An Josef Heinrichs, dafür, dass er diese tollen Texte, die lustig und nachdenklich zu gleich sind, geschrieben hat, sowie an den Geschichtsverein Inden und die beiden Söhne von Josef Heinrichs, die uns die Veröffentlichung der Gedichte als Podcast gestattet haben.

Aber genug geschrieben, hören Sie selbst, was Josef Heinrichs Treffendes zur hohen Politik in der Langerweher Poststraße eingefallen ist. Genießen Sie die Verse von Josef Heinrichs und den wunderbaren Klang unseres Platt, vorgetragen von Kurt Gielgen. Viel Spaß!

Play

Kurt Gielgen hat die Gedichte von Josef Heinrichs vorgelesen, die einmal im Monat auf toepfergemeinde.de veröffentlicht werden.

Na, sind Sie auch schon im Frühjahrsputz-Fieber? Und auf der Jagd nach besonders tollen, gut riechenden und sehr wirksamen Reinigungsmitteln? Oder machen Sie lieber mit dem guten alten “Schotteplak” sauber? Genau der ist nämlich das Thema der Februar-Reihe “Wehter Platt mit Gielgens Kurt” und Heimatdichter Josef Heinrich hat sich wirklich treffende und sehr komische Gedanken über diesen Lappen gemacht…

Wie immer an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön: An Kurt Gielgen, der die Gedichte aus Josef Heinrichs Buch “Det on Dat – on alles op Platt” für toepfergemeinde.de sehr einfühlsam und schön vorgelesen hat. An Josef Heinrichs, dafür, dass er diese tollen Texte, die lustig und nachdenklich zu gleich sind, geschrieben hat, sowie an den Geschichtsverein Inden und die beiden Söhne von Josef Heinrichs, die uns die Veröffentlichung der Gedichte als Podcast gestattet haben.

Aber genug geschrieben, hören Sie selbst, was Josef Heinrichs Treffendes zum “Schotteplak” eingefallen ist. Genießen Sie die Verse von Josef Heinrichs und den wunderbaren Klang unseres Platt, vorgetragen von Kurt Gielgen. Viel Spaß!

Play