Archiv für die ‘Sport’ Kategorie

Neues vom TuS 08 LangerweheAm spielfreien Wochenende für die erste Mannschaft des TuS 08 Langerwehe gab es Sieg und Niederlage für die beiden anderen Senioren-Teams des Vereins: Die „Zweite“ landet einen 7:2-Kantersieg bei Borussia Derichsweiler, die  TuS-Damen verlieren bei GW Welldorf-Güsten mit 2:5 – am nächsten Wochenende stehen wieder Heimspiele an: die „Zweite“ empfängt am Samstag, 10. Oktober,  den GFC Düren 99 II zum Spitzenspiel, die „Erste“ erwartet am Sonntag, 11. Oktober, den  GW Brauweiler zum Mittelfeld-Duell.
Während die1. Mannschaft am vergangenen Wochenende „spielfrei“ hatte und nach dem 0:3 gegen SW Stotzheim aus der Vorwoche regenerieren konnte, standen für die2. Mannschaft und die TuS-Damen Auswärtsspiele auf dem Programm. Die „Zweite“ landete dabei einen hochverdienten 7:2-Erfolg bei Borussia Derichsweiler. Die TuS-Damen zogen bei GW Welldorf-Güsten mit 2:5 Toren den Kürzeren.
FussballTrotz einer schlechten Schiedsrichter-Leistung kehrte die 2. Mannschaft am vergangenen Sonntag mit einem klaren 7:2-Sieg aus Derichsweiler zurück. Schon zur Pause führten die Schützlinge von TuS-Trainer Sanjin Talic mit 4:2, Jamal Hassoun (2), Manuel Hoppenz und Philipp Stern waren die Torschützen. Und auch in der überlegen, geführten 2. Halbzeit war auf dasSturm-Duo Verlass. Manuel Hoppenz mit seinem 6. Saisontreffer und Jamal Hassoun mit seinen Saisontoren Nr. 15 und 16 (!!) – nach acht Spieltagen – schraubten das Endergebnis auf ein sehr beachtliches 7:2 hoch . Die klare Aufwärtstendenz setzte sich also auch in Derichsweiler fort, der Kontakt zum oberen Tabellendrittel ist hergestellt.
Genau in die andere Richtung zeigt dagegen die Formkurve bei den TuS-Damen: Fünftes Spiel und fünfte Niederlage – dieses Mal mit 2:5 Toren beim bis dato ebenfalls sieg- und punktlosen Gegner GW Welldorf-Güsten. Und das war zu viel für TuS-Trainer Eckhard Stiller. Er stellte sein Amt zur Verfügung und trat zurück. Zum Glück ist am kommenden Wochenende „spielfrei“, so dass die Mannschaftsführung jetzt etwas Zeit hat, um mit den TuS-Verantwortlichen zu beratschlagen, wie es nun weitergeht.

Das kommende Wochenende bringt Heimspiele der beiden Herren-Teams. Den Anfang macht dabei die 2. Mannschaft, die am Samstag, 10.Oktober, die Reserve des Landesligisten GFC Düren 99 II empfängt. Die „Fusionierten“ von der Dürener Westkampfbahn spielen bislang eine prima Saison und befinden sich in der Spitzengruppe. Die „Zweite“ zeigt klar, aufsteigende Tendenz und will sich weiter verbessern. Der Anstoß ist am Samstag um 17.30 Uhr auf dem Sportplatz an der „Alten Kirche“.
Nach zweiwöchiger Wettkampfpause setzt die 1. Mannschaft die Bezirksliga-Saison weiter fort und erwartet am kommenden Sonntag, 11.Oktober, die Gäste von GW Brauweiler zum 3. Heimspiel in Folge. Nach dem 2:2 gegen Türkspor Bergheim und dem 0:3 gegen SW Stotzheim ist es wieder an der Zeit, in die Erfolgsspur zurückzukehren, will man den Abstand zur Abstiegs- und Gefahrenzone wieder vergrößern. Dafür ist im Spiel gegen Brauweiler, einen unmittelbaren Tabellennachbarn eine Leistungssteigerung not-wendig.  Der Anstoß am Sonntag erfolgt wie immer um 15 Uhr. Ob im Sportstadion auf stark ramponiertem Rasen oder auf dem Sportplatz an der „Alten Kirche“ gespielt wird, entscheidet sich erst zum Wochenende, je nachdem, wie sich Witterungs- und Platzverhältnisse dann darstellen.

Exkönig“ Helmut Brechmacher , König Christoph Zander und Vereinsvorsitzende Nicole Dick.

Exkönig“ Helmut Brechmacher , König Christoph Zander und Vereinsvorsitzende Nicole Dick.

Die Sportschützen “Pier 2000″ feierten jetzt ihr traditionelles Sommerfest. Neben der Geselligkeit stand die Ermittlung des Vereinskönigs auf der Tagesordnung. Beworben hatten sich 14 Teilnehmer , und am Ende konnte sich Christoph Zander mit einem Teiler neun durchsetzen . Er hat nun die Königswürde von Helmut Brechmacher übernommen. Anschließend wurde sich mit leckeren Sachen vom Grill gestärkt

Fußball-Wochenende in Jüngersdorf

Fußball-Wochenende in Jüngersdorf

Der TuS 08 Jüngersdorf lädt am Wochenende, 9. und 10. Auftust zum Fußball-Wochenende auf sein Vereinsgelände in der Straße Am Königsbusch in Langerwehe-Jüngersdorf ein.

Am Samstag findet ab 14 Uhr das Frauen-Turnier um den “Fahrschule – Wunderle – Cup” statt. Im Anschluss daran startet traditionell ein Sommerabendfest.

Der Sonntag beginnt ab 11 Uhr mit einem Frühschoppen und “11er Schießen” für Jedermann und natürlich “Jederfrau”.

Daran anschließend folgt ein Einlagespiel der C – Junioren ab 12.30 Uhr.

Der “REWE – Jüngersdorf – Cup” der Herren beginnt dann um 14 Uhr.

Die bisher angemeldeten Mannschaften der beiden Tage versprechen ein sportlich interessantes Programm.

Für das leibliche Wohl ist an beiden Tagen bestens gesorgt.

Glückliche Kreismeister vom TuS 08 Jüngersdorf-Stütgerloch.

Glückliche Kreismeister vom TuS 08 Jüngersdorf-Stütgerloch.

Mit Stolz blickt der TuS 08 Jüngersdorf – Stütgerloch auf seine C- Jugend. Der Kader von 20 Spielern, überwiegend Jahrgang 2000, setzte sich in der Sonderliga durch und ist somit der aktuelle Kreismeister 2014 des Fußball-Verbandes Mittelrhein, Kreis Düren.

Nachdem das Team bis zwei Spieltage vor Saisonende auf dem Platz vier  der Sonderliga stand, kam es gegen die SG Niederzier/Hambach/Selgersdorf am letztem Spieltag zum Showdown. Bereits vor dem Spiel stand fest, dass aus dieser Partie der neue Kreismeister hervor gehen würde. In einem spannenden Spiel setzte sich die Mannschaft des TuS 08 Jüngerdorf  letztlich mit 3:1 durch und entschied die Kreismeisterschaft für sich und erreichte damit die Qualifikationsrunde zur Bezirksliga Saison 2014/15.

Auch im Kreispokal  absolvierte die Mannschaft des TuS 08 Jüngersdorf  eine erfolgreiche Saison,  hier musste man sich erst im Viertelfinale geschlagen geben.  Das Trainerteam bestehend aus Jörg Emons, Udo Pelzer, Jürgen Knop und Andreas Kern bedankt sich bei den Spielern für ihr großes Engagement und ihr gutes und faires Miteinander.

Rene Sippel als Vertreter des Fußball-Verbandes Mittelrhein (Kreis Düren), überreichte anlässlich des Familientages der Jugendabteilung unter anderem Urkunde und Pokal an erfreuten Spieler.

Für die TuS 08 Jüngersdorf spielten:  Markus Bachem, Thomas Bachem, Jonas Kurth, Lauin Abbo, Tom Artelt, Albin Fejzullahu, Jan Emons, Fabio Halfenberg, Luca Zähringer, Paul Rosarius, Alexander Fuchs, Noah Rosarius, Philipp Lich, Maurice Bergs, Patrick Hamm, Tim Braun, Jonas Malsbenden, Samuel Schmitt, Nils Utecht, Thomas Felder.

 

Die an Lebensjahren älteste Mannschaft beim Jöngeschdörp-Cup.

Die an Lebensjahren älteste Mannschaft beim Jöngeschdörp-Cup.

Das große Fußballturnier des TuS 08 Jüngersdorf/Stütgerloch unter der Leitung von Jugendleiter Thomas Ronchini, Johannes Schauerte und Günter Kurth war eine rundum gelungene Veranstaltung. Die Mischung von Sport und Spaß, die vielen angemeldeten Mannschaften, das schöne  Wetter und die große Anzahl der Zuschauer/Innen trugen zum Erfolg maßgeblich bei. Es wurde aber auch deshalb ein Erfolg, weil sich, wie in jedem Jahr viele Trainer, Betreuer und Eltern als Helfer zur Verfügung stellten. Dafür bedankte sich Jugendleiter Thomas Ronchini in seiner Ansprache. Das Elfmeterschießen am Freitag gewann die Mannschaft “Revolution 23″. 

Das Bambini Turnier gewann klar die Mannschaft der SG Oberzier/Ellen. Bei den C – Junioren trug Jugendsport Wenau den Turniersieg nach Hause. Beim D7-Junioren-Turnier setzte sich die Mannschaft von Viktoria Schlich durch und gewann. Bei der E – Jugend gewann Düren-Niederau. Die F-Junioren vom VfVuJ  Winden waren  die Sieger dieses Turniers.

 

Der legendäre „Jöngeschdörp Kap“ Samstagabend wurde in diesem Jahr von 22 Mannschaften bestritten; wobei die Ergebnisse eher zweitrangig und der Spaß auf dem Kunstrasen das Wichtigste ist. Es ist einfach sehenswert, welche Formationen auf dem Platz  Fußball spielen. In diesem Jahr waren viele Frauenmannschaften vertreten.

Das anschließende rauschende Fest der Jugendabteilung endete traditionell in den frühen Morgenstunden.