Die Musiker des "Vereins zur musikalischen Förderung geistig behinderter Menschen" freuen sich auf ihr 19. Kleines Herbstkonzert.

Die Musiker des “Vereins zur musikalischen Förderung geistig behinderter Menschen” freuen sich auf ihr 19. Kleines Herbstkonzert.

Ein bisschen aufgeregt sind Gaby Wolff, Wiltrud Maaßen, Udo Kinkel, Michael Hefter, Manuela Küpker, Helga Gräfrath, Achim Schmolt, Thomas Steiert, Wolfgang Meinhold und Markus Pütz schon. Nur noch wenige Tage, dann findet wieder ihr wichtiges Konzert statt. Bereits zum 19. Mal laden die zehn Musiker des „Vereins zur musikalischen Förderung geistig behinderter Menschen“ für Samstag, 14. November, um 16 Uhr in das Töpfereimuseum Langerwehe, Pastoratsweg 1, zum „Kleinen Herbstkonzert“ ein. Der Eintritt ist frei.

Ein Jahr lang haben Gaby Wolff, Wiltrud Maaßen, Udo Kinkel, Michael Hefter, Manuela Küpker, Helga Gräfrath, Achim Schmolt, Thomas Steiert, Wolfgang Meinhold und Markus Pütz sich intensiv auf ihre Konzertstunde vorbereitet und möchten ihren Besuchern ein abwechslungsreiches Programm mit Stücken aus der Barockzeit, volkstümlichen Melodien und zeitgenössischer Musik präsentieren. Musiziert wird wieder mit Blockflöte, Schlagwerk, Gitarre, Akkordeon, Keyboard und Klavier.

Der „Verein zur musikalischen Förderung geistig behinderter Menschen“ hat sich vor mehr als 20 Jahren gegründet. Damals waren die Musiker allesamt Schüler der Christophorus-Schule und haben hier im Musikunterricht angefangen, Noten und Instrumente zu erlernen.

Heute treffen sich die Hobby-Musiker einmal in der Woche, um gemeinsam Musik zu machen. „Die Proben sind schon ziemlich anstrengend“, sagt Manuela Küpker, die beim Konzert mit Flöte und Keyboard zu hören sein wird, „aber wir haben auch jede Menge Spaß. Und wir wollen im Töpfereimuseum in Langerwehe natürlich auch alles so gut wie möglich machen.“

Wer sich näher über die Arbeit des „Vereins zur musikalischen Förderung geistig behinderter Menschen“ informieren möchte oder Lust hat, mitzumachen, kann sich direkt an Sandra Kinkel,  Telefonnummer 0175/2480169, wenden.

Kommentiere den Beitrag