Die an Lebensjahren älteste Mannschaft beim Jöngeschdörp-Cup.

Die an Lebensjahren älteste Mannschaft beim Jöngeschdörp-Cup.

Das große Fußballturnier des TuS 08 Jüngersdorf/Stütgerloch unter der Leitung von Jugendleiter Thomas Ronchini, Johannes Schauerte und Günter Kurth war eine rundum gelungene Veranstaltung. Die Mischung von Sport und Spaß, die vielen angemeldeten Mannschaften, das schöne  Wetter und die große Anzahl der Zuschauer/Innen trugen zum Erfolg maßgeblich bei. Es wurde aber auch deshalb ein Erfolg, weil sich, wie in jedem Jahr viele Trainer, Betreuer und Eltern als Helfer zur Verfügung stellten. Dafür bedankte sich Jugendleiter Thomas Ronchini in seiner Ansprache. Das Elfmeterschießen am Freitag gewann die Mannschaft “Revolution 23″. 

Das Bambini Turnier gewann klar die Mannschaft der SG Oberzier/Ellen. Bei den C – Junioren trug Jugendsport Wenau den Turniersieg nach Hause. Beim D7-Junioren-Turnier setzte sich die Mannschaft von Viktoria Schlich durch und gewann. Bei der E – Jugend gewann Düren-Niederau. Die F-Junioren vom VfVuJ  Winden waren  die Sieger dieses Turniers.

 

Der legendäre „Jöngeschdörp Kap“ Samstagabend wurde in diesem Jahr von 22 Mannschaften bestritten; wobei die Ergebnisse eher zweitrangig und der Spaß auf dem Kunstrasen das Wichtigste ist. Es ist einfach sehenswert, welche Formationen auf dem Platz  Fußball spielen. In diesem Jahr waren viele Frauenmannschaften vertreten.

Das anschließende rauschende Fest der Jugendabteilung endete traditionell in den frühen Morgenstunden.

 

Kommentiere den Beitrag