So viele Bücher...gibt es auch in der Gemeindebücherei Langerwehe. Die April-Buch-Tipps sind online.

So viele Bücher…gibt es auch in der Gemeindebücherei Langerwehe. Die April-Buch-Tipps sind online.

Die Buch-Tipps für den Monat April sind da! Vielen lieben Dank an Andrea Kick aus der Wehter Gemeindebücherei und viel Spaß beim Schmökern.

Erwachsenenbuch: “Der Distelfink” von Donna Tart: Theo (13) und seine alleinerziehende Mutter sind ein eingeschworenes Team, bis diese bei einem Museumsbesuch einem Bombenattentat zum Opfer fällt. Theo kann sich aus dem Gebäude retten und nimmt, auf Geheiß eines in den Trümmern sterbenden alten Mannes, ein wertvolles Gemälde mit. Nach wechselvollen Jahren des Heranwachsens – Theo kommt zunächst bei einer unterkühlten New Yorker Upperclass-Familie unter, dann holt ihn sein Vater, ein Säufer und Spieler, nach Las Vegas – findet er einen sicheren Hafen und seine Berufung in einem Antiquitätenladen. Seine posttraumatischen Störungen bekämpft er mit Drogen; zudem quälen ihn Angst und Schuldgefühle, weil er das Gemälde nie zurückgegeben hat, und er verstrickt sich zunehmend in mehr oder minder kriminelle Machenschaften. Tartts 3. voluminöses Werk ist eine Mischung aus Entwicklungsroman, Gesellschaftsporträt und Kunst-Thriller und bietet atemlose Spannung.

Jugendbuch: “Der Erste Weltkrieg” von Hermann Vinke: Geschichte des 1. Weltkriegs: nach einem einleitenden Kapitel über die Aufrüstung in Europa und die Mobilmachung gerade unter Bismarck zeichnet Vinke den Verlauf beginnend mit den Schüssen von Sarajevo über die Schlacht von Verdun, die Wende durch Hungersnot und den Kriegseintritt der USA bis hin zum Frieden von Versailles nach, bevor er ebenso auf die Folgen dieses Krieges für die Weimarer Republik eingeht. Neben dem lebendigen Schreibstil veranschaulichen gerade auch die zahlreichen Zeichnungen und dokumentarischen Fotos vor allem das Kriegselend. Ein Glossar, eine Zeittafel und ein Stichwortregister runden den eindrucksvollen Band ab. Ab 14 Jahren.

Kinderbuch: “Ein Kuchen verschwindet” von Nina Petrick: Paula will ihre Freundin Pia besuchen und sie mit einem selbst gebackenen Kuchen überraschen. Unterwegs trifft sie einen Jungen, einen Hund und einen Feuerwehrmann. Ob vom Kuchen noch etwas übrig bleibt? Nina Petrick erzählt eine lustige kleine Alltagsgeschichte für Leseanfänger. Vergnüglich und passend illustriert von Catharina Westphal und gedruckt in großer Fibelschrift. Für Kinder ab sechs Jahren.

Kommentiere den Beitrag