Das Schach-Rätsel für den Monat März ist da.

Das Schach-Rätsel für den Monat März ist da.

Das neue Schachrätsel ist da. Diesmal heißt die Aufgabe von Tom Mirbach, Mitglied im Bundesvorstand des Deutschen Fernschachbundes und selbst seit vielen Jahren begeisterter Fernschachspieler, beschreibt die Aufgabe so: Gesucht wird ein Matt in zwei Zügen. Als Preis stiftet Tom Mirbach diesmal einen Amazon-Gutschein im Wert von 10 Euro.

Tom Mirbach

Tom Mirbach

Beim Februar-Schachrätsel haben sich 705 Menschen aus der ganzen Bundesrepublik beteiligt, weit über 600 hatten die richtige Antwort parat. Unsere Glücksfee brauchte also ein riesengroßes Gefäß, um den Gewinner zu ziehen. Das Buch „Das Langerweher Töpfergewerbe in der Vergangenheit” von Josef Schwarz geht nach Norddeutschland, genauer gesagt zu Wilhelmina Schmidt aus Emden. Herzlichen Glückwunsch.

Wer die richtige Lösung für das März-Schach-Rätsel kennt, sollte sie bis Sonntag, 27. April2014, 24 Uhr, per E-Mail an toepfergemeinde@web.de schicken. Unter allen richtigen Einsendungen wird die Gewinnerin oder der Gewinner ausgelost. Viel Glück und viel Spaß beim Tüfteln.

Kommentiere den Beitrag