Auch im vierten Auswärtsspiel der laufenden Saison blieb die 1. Mannschaft des TuS 08 Langerwehe ungeschlagen und sicherte sich t ein 2:2-Unentschieden beim BSV Gey. Dabei sah es nach der 1. Halbzeit für die Schützlinge von TuS-Coach Josef Spilles alles andere als gut aus. Denn zur Pause sahen sich die TuSler einem 0:2-Rückstand ausgesetzt (14./23.), den sie sich aufgrund der eigenen, schlechten Leistung ganz alleine zuschreiben musste. Doch in der 2. Halbzeit standen dann auf einmal nicht mehr elf Einzelspieler auf dem Platz, sondern eine Mannschaft, die Moral bewies, richtig kämpfte (jeder für jeden) und dafür auch verdientermaßen belohnt wurde. Saner Cebeci (74.) und Sven Sauer (76.) sorgten durch einen Doppelschlag für den Ausgleich und Jubel beim wieder zahlreich mitgefahrenen TuS-Anhang. In der Schlussphase lieferten sich beide TuS-Teams noch einen offenen Schlagabtausch, doch es blieb letztlich beim gerechten Unentschieden. Die Auswärtsserie der Spilles-Truppe hält also, zwei Siege und zwei Unentschieden in vier Spielen. Jetzt geht es darum, die Heimbilanz (0 Punkte aus 2 Spielen) aufzubessern. Und so kommt es am kommenden Sonntag, 29. September, zum nächsten Heimspiel gegen den SV Kelz. Ja, der SV Kelz ist der Verein, der vor vier Jahren am letzten Spieltag beim Türkischen SV in den letzten Spielminuten aus einem 1:4 noch ein 1:7 werden ließ, mit der Konsequenz, dass der TuS 08 aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber dem Türkischen SV den bitteren Gang ni die B-Liga antreten musste. Mehr ist somit zu dieser Partie nicht mehr zu sagen, außer: Anstoß am Sonntag um 15 Uhr im Sportstadion.

Markus Kuckertz, Vorsitzender des TuS 08 Langerwehe, berichtet regelmäßig auf toepfergemeinde.de

Die 2. Mannschaft bot zwar am Samstag bei der Reserve des BSV Gey nach Auskunft ihres Trainers Hans-Josef Ohrem die bislang schlechteste Leistung in dieser Spielzeit. Das reichte aber immer noch zu einem knappen 2:1-Sieg, den Manuel Hoppenz mit seinen beiden Treffern in der 1. Halbzeit (7./21.) sicherstellte. Der Geyer Anschlusstreffer (71.) war zu wenig, mit Glück und Geschick brachten die TuSler den knappen Vorsprung über die Zeit. Mit jetzt zehn Punkten aus den ersten sechs Spielen und dem damit verbundenen 4. Tabellenplatz kann man den Saisonbeginn durchaus als gelungen bezeichnen – darauf lässt sich aufbauen. Und so bestreitet die „Zweite“ ihr nächstes Heimspiel am kommenden Samstag, dem 28.September. Gegner ist dann das Team von Germ. Burgwart II, sicherlich eine „harte Nuss“. Da bedarf es schon einer Leistungssteigerung der Mannschaft, um etwas Zählbares in Langerwehe zu behalten. Der Anstoß zu dieser Partie erfolgt am Samstag um 17.30 Uhr auf dem Sportplatz an der Alten Kirche.

Das Auswärtsspiel der Damen-Mannschaft in Lucherberg wurde kurzfristig verschoben auf Donnerstag, 3. Oktober, da die Lucherbergerinnen nicht über genügend Spielerinnen verfügten.

Dafür steht jetzt für die Mannschaft von TuS-Trainer Dieter Braun eine „harte“ Woche an. Am Mittwoch, 25.September, empfangen die TuS-Damen den Landesligisten TuS 08 Jüngersdorf I zum Kreispokalspiel, eine ganz schwere Aufgabe gegen den zwei Klassen höher spielenden „Gast“. Der Anstoß zu dieser Partie erfolgt am Mittwoch um 19.30 Uhr auf dem Sportplatz an der Alten Kirche. Am kommenden Sonntag, 29. September, steht dann das nächste Heimspiel auf dem Programm. Zu Gast ist die Mannschaft des SV Kofferen, der Anpfiff zu diesem Spiel erfolgt am Sonntag um 12.30 Uhr als Vorspiel zur „Ersten“ im Sportstadion.

Kommentiere den Beitrag