Der Eifelmarkt war wieder toll.

Auch der 26. Eifelmarkt im Langerweher Töpfereimuseum entpuppte sich am Wochenende wieder als echter Publikumsmagnet. Unzählige Menschen, Kinder und Erwachsene, waren in die Töpfergemeinde gekommen, um Köstlichkeiten aus Eifel und Ardennen zu genießen. Im Angebot waren unter anderem belgisches Starkbier, Wildsalamie, aber auch köstliche Schokolade. Empfangen wurden die Besucher wie immer von unzähligen, leuchtend orangefarbenen Kürbissen von „Kriegers Gärtnerhof“ in Merode. Die kleinen Eifelmarktbesucher konnten zudem an einer Kurtsch- oder Treckerfahrt teilnehmen oder in der Töpferwerkstatt einmal mit Ton hantieren. Für jede Menge Flair und Unterhaltung sorgten unter anderem das Jugendorchester der Bläservereinigung Merode und die Mittelaltergruppe „Wehter Kumpaney“.

Kommentiere den Beitrag