Auch die "Somebody Wrong Bluesband" aus Aachen spielt im Töpfereimuseum.

Der Ortsverband BĂŒndnis 90/Die GrĂŒnen aus Langerwehe möchte in der Töpfergemeinde eine neue Veranstaltungsreihe etablieren. „L‘art – Kunst und Kultur in Langerwehe“, soll die neue Reihe heißen, die am Samstag, 2. MĂ€rz, um 19 Uhr mit einem Blueskonzert eröffnet wird. Drei Bands werden an diesem Abend ihr Können in Langerwehe unter Beweis stellen.

Eröffnet wird der Abend mit der Gruppe „last of a kind“, einer SchĂŒlerband der Europaschule Langerwehe. Gleich danach geht es weiter mit der „SomebodyWrong Bluesband“ aus Aachen. UrsprĂŒnglich entstanden als lockerer Zusammenschluss Blues begeisterter Studenten machte sich die „SomebodyWrong Bluesband“ schnell einen Namen in der regionalen und ĂŒberregionalen Musikszene und spielte unter anderem im Vorprogramm von Chris Farlowe, Long John Baldry, Mitch Ryder und im Sommer 2004 sogar als „Support Act“ fĂŒr „Manfred MannÂŽs Earthband“ beim Festival „Katschhof Open-Air“ in Aachen. RegelmĂ€ĂŸiger Gast ist die „Somebody Wrong Bluesband“ darĂŒber hinaus beim Aachener Stadtfest, Eschweiler Musikfest und Aachener Kultursommer.

Als dritte Band des Abends freuen die Veranstalter sich auf „Reheated“. Wieder aufgewĂ€rmt – so die deutsche Bedeutung von „Reheated“ – schmeckt eine Suppe doch am Besten! So gesehen können die Fans von „Rhythm and Blues“ voll auf ihren Geschmack kommen, wenn sie das authentisch prĂ€sentierte Programm der Band „Reheated“ erleben. „Reheated“, das sind sieben Musiker aus dem Sauerland und aus MĂŒnster, die ĂŒber eine BĂŒhnenerfahrung verfĂŒgen und viel Freude beim Musizieren auf der BĂŒhne versprĂŒhen.

Der Eintritt zu dem Blueskonzert im Töpfereimuseum Langerwehe, Pastoratsweg 1, kostet fĂŒnf Euro, Karten gibt es bei Naturkost Simons, Hauptstraße, Langerwehe und beim Pflegedienst Lehnen in Schlich, Eifelstraße.

Kommentiere den Beitrag