Töpfermeister Tünn ist wieder da!

Und? Wart Ihr auch am Samstag beim Orgelbaukarneval im Pfarrheim? Also, echt, Freunde, ich war natürlich vor Ort und was soll ich sagen? So viel Spaß habe ich schon lange nicht mehr gehabt! Echt toll, die Sitzung! Wahnsinn! Vor allem der Vortrag der “Drei Grazien” am Schluss war wie immer wunderbar – gleichzeitig amüsant und trotzdem manchmal auch nachdenklich stimmend. Also, wenn das stimmt, dass der frühere Langerweher Pastor Rüdiger Hagens bei der Sitzung nicht mehr auftreten darf…. Mann, oh, Mann, das wäre schon ein starkes Stück… Aber darüber wollte ich gar nicht reden, aber Ihr wisst ja, was passiert, wenn ich einmal ins Plaudern gerate….

So richtig aus der Seele gesprochen haben mir die “Drei Grazien” in Sachen Karneval und Karnevalsgesellschaften in Langerwehe. Die Karnevalsgesellschaft (KG) “Rot-Weiß Pier” mitgezählt, haben wir in der Töpfergemeinde mittlerweile drei Karnevelsgesellschaften. Und das bedeutet in Langerwehe drei Mal Sessionseröffnung, drei Mal Prunksitzung oder Kappensitzung – und das jedes Mal vor nicht wirklich vollen Sälen. In diesem Jahr war es zu allem Überfluss dann sogar so, dass die “Löstigen Döppesbäckere” und “Rot-Weiß-Pier” ihre großen Sitzung am gleichen Abend gemacht haben. Also wirklich, liebe Karnevalisten: Das muss doch nun echt nicht sein. Und deswegen hatten die “Grazien” absolut Recht, als sie gesagt haben, dass man sich an Karneval doch eigentlich verstehen soll, um miteinander zu feiern. Und auch wenn die “Pannebäckere” sich vor knapp 20 Jahren gegründet hatten, weil es irgendwelchen Knatsch mit den “Döppesbäckeren” gab, sollten die Verantwortlichen von heute sich gemeinsam mit den Karnevalisten aus Pier vielleicht doch vor der kommenden Session an einen Tisch setzen. Einfach, um die nächsten Termine zu planen. Und um zu überlegen, ob es nicht nicht noch mehr gemeinsame Veranstaltungen geben kann. So wie die große Party an Karnevalssamstag beispielsweise. Dann platzt die Kulturhalle nämlich in der Regel aus allen Nähten. Zusammen kann man sich vielleicht auch ein noch attraktiveres Sitzungsprogramm leisten, das viel mehr Wehter Jecken anspricht. Und ich könnte dann auch bis zum Ende mitschunkeln und müsste nicht mittendrin abbrechen, um vom Festzelt in Pier bis zur Kulturhalle zu fahren…

In diesem Sinne Freunde, drei Mal Langerweher Fastelovend Alaaf!!!

4 Kommentare zu “Töpfermeister Tünn: Zusammen Karneval feiern!”

  1. Lieber Töpfermeister Tünn!
    Ich gebe Dir absolut Recht. Zwei Sitzungen an einem Tag helfen wirklich niemandem.
    Als wir von Alt-Pier nach Langerwehe-Pier gesiedelt sind, haben wir uns ganz bewusst den 4. Samstag im Januar für unsere Sitzung ausgesucht um niemandem in die Quere zu kommen. In diesem Jahr haben die Döppesbäckere ungünstigerweise den gleichen Termin gewählt. Aber für ein so tolles Prinzenpaar bringt man gerne Opfer! Die nächste Pierer Sitzung ist somit am 25.01.2014. Dirk Huizing. K.G. “Rot-Weiß” Pier

  2. Wofür gibt es denn die IG Langerwehe? Dort sollten solche Termine angesprochen werden!

    MfG, Guido Wirth

  3. Lieber Töpfermeister Tünn!

    Du hast aber wirklich bei der Sitzung gut zugehört.

    In Punkto Karneval haben die “Grazien” vielen Karnevalsjecken aus der Seele gesprochen, ansonsten wäre das Thema ja gar nicht betrachtet worden.

    Vielleicht war und ist das ein Signal für die Verantwortlichen der drei Gesellschaften.

    Wenn sich die Gesellschaften mit nicht mehr zu finanzierenden Programmen und Terminüberschneidungen selber ruinieren ist niemandem geholfen.

    Den Karnevalsgesellschaften kommt mit ihrer Jugendarbeit das gesamte Jahr über eine große soziale und gesellschaftliche Veranwortung zu. Das geht weit über die einzelne Veranstaltung hinaus und ist bewunderswert.

    Hoffentlich finden die Verantwortlichen einen Konsenz und bewahren die karnevalistische Vielfalt in unserem Dorf.

  4. Hallo lieber Töpfermeister Tünn!

    Dirk spricht mir aus dem Herzen, es war einfach Pech, wir die Döppes-
    bäckere haben 2 Wochen vor Karneval Sitzung und die Pierer eben
    am 4.Samstag in Januar, und das war in diesem Jahr der gleiche Tag.
    Da wir aber alle unsere Künstler 1-2 Jahre vorher buchen müssen,
    konnten wir es nicht mehr ändern als es uns aufgefallen ist.
    Mir als Piererin ist es sehr schwer gefallen nicht auf diese Sitzung zu
    gehen zumal ich auch noch die Döppesbäcker Prinzessin bin, wir haben
    sogar den Zug in Pier bis zu Letzt immer mitgemacht.

    ALSO PIER LIEGT MIR SEHR AM HERZEN

    Marlene Gasper
    KG Löstige Döppesbäckere Langerwehe

Kommentiere den Beitrag