Ein Besuch in der Gemeindebücherei Langerwehe lohnt sich auf jeden Fall. Die November-Buchtipps sind jedenfalls hier zu haben.

Viele User von toepfergemeinde.de haben schon gefragt, ob es im November keine Buchtipps aus der Wehter Gemeindebücherei gibt – und hier sind sie! Wie immer hat Büchereileiterin und Bibliothekarin Andrea Kick einen Tipp für Erwachsene, Jugendliche und Kinder parat. Viel Spaß beim Schmökern, draußen ist gerade genau das richtige Wetter für einen Tag mit einem dicken Buch auf der Couch!

Erwachsenenbuch: “Das rote Haus” von Mark Haddon: In den letzten 15 Jahren haben Angela und ihr Bruder Richard nur einen Nachmittag miteinander verbracht. Denn sie leben in unterschiedlichen Welten. Doch jetzt, nach dem Tod ihrer Mutter, mietet Richard für eine Woche ein altes rotes Herrenhaus in Herefordshire und lädt seine Schwester und deren Familie ein. Eine moderne Patchworkfamilie trifft auf eine Großfamilie traditionellen Stils, Generation Facebook steht den Rockopas gegenüber. Das Ergebnis: Allenthalben lauern Abgründe, schwelen komische und ernste Konflikte – bis ein lang zurückreichendes Trauma, das Angelas gesamtes Familienleben überschattet hat, endlich aufbricht.

Jugendbuch: “Die Verratenen” von Ursula Poznanski:  Ria gehört zur akademischen Elite des 22. Jahrhunderts und lebt in einer künstlichen Wohnsiedlung, die zum Schutz vor einem lebensfeindlichen Klima errichtet wurde. Das behagliche Leben jedoch wird jäh durch ein Mordkomplott beendet. Es beginnt ein Versteckspiel und eine atemlose Flucht durch eine karge, verwaiste Landschaft. Verzweifelt sucht Ria nach einer Erklärung, warum ihre Existenz plötzlich in Trümmern liegt. Doch sie kann niemandem mehr vertrauen, sie ist ganz auf sich allein gestellt. Science-Fiction-Thriller ab 14 Jahren.

Kinderbuch: “Ritter Rost und die Zauberfee” von Jörg Hilber und Felix Janosa:  Beim Entrümpeln der Eisernen Burg des Ritters Rost kommt hinterm Schrank die kleine Zauberfee Löckchen hervor und gewährt dem Ritter drei Wünsche. Den 3. münzt er in unbegrenzte Wunschfreiheit um und wünscht und wünscht – bis, ja bis alles wieder so ist wie zuvor. Musicalspaß für Auge und Ohr. Ab 5 Jahren

Kommentiere den Beitrag