Rolf Kurth (links) und Dietmar Nietan.

Die Genossen der Töpfergemeinde haben eine neue Spitze. Rolf Kurth hat den Parteivorsitz abgegeben. Von seinen Partifreunden wurde Kurth einstimmig zum ersten Ehrenvorsitzender der Langerweher SPD gewählt. Hans-Uwe Endrigkeit wurde von der Versammlung als Kurths Nachfolger bestimmt. Endrigkeit ist stellvertretender Bürgermeister Langerwehes.

Hans-Uwe Endrigkeit ist neuer SPD-Chef in Langerwehe.

Bei der vergangenen Wahl trat er als Bürgermeisterkandidat an. Den Vorstand komplettieren: Peter Münstermann und Tom Mirbach (stellvertretende Vorsitzende), Marlise Kurth (Kassiererin), Robert Kurth (stellvertretender Kassierer), Dr. Jürgen Breitenstein (Schriftführer), Tobias Endrigkeit (Pressereferent), Alfred Everhartz, Dirk Huizing, Albert Küpper-Senz, Steffi Münstermann, Ines Schippers, Angelika Stock, Gerd Stock (Beisitzer), Volker Everhartz und Sebastian Kurth (Revisoren).
Auch Bundestagsabgeordneter Dietmar Nietan war bei der SPD-Mitgliederversammlung dabei. Nietan ist seit 31 Jahren Mitglied der SPD. „Ich habe nie einen anderen SPD-Vorsitzenden in Langerwehe kennengelernt”, kommentierte er den Rücktritt von Rolf Kurth vom Parteivorsitz.
Im Alter von 18 Jahren trat Rolf Kurth der SPD bei. Zuvor hatte er erste Erfahrungen bei den Jusos gesammelt. 32 Jahre war er SPD-Vorsitzender (damit ist/war er der dienstälteste SPD-Vorsitzende in ganz NRW), seit ebenso vielen Jahren sitzt er im Langerweher Gemeinderat. Rolf Kurth war zehn Jahre stellvertretender Bürgermeister in Langerwehe, außerdem ist er Ortsvorsteher von Heistern, Hamich, Wenau und Schönthal Ganz zurückziehen wird sich der 57-Jährige SPD-Mann aus der lokalen Politik übrigens nicht. Er wird weiterhin in Ortsverein, Kreistag und Gemeinderat mitarbeiten

Kommentiere den Beitrag