Das Y war schwer, echt schwer. Werner Gossel hatte uns schon vorgeschlagen, beim Y einfach mal ein bisschen zu schummeln und Myrrhe für das 25. Türchen unseres Adventskalender-Alphabets zu nehmen. Myrrhe hätte grundsätzlich als eine der drei Gaben der Weisen aus dem Morgenland natürlich bestens in unser Adventskalender-Alphabet gepasst, aber eben bei M und nicht bei Y! Und schummeln gilt nicht! Fast hätten wir deswegen fast auf das 25. Türchen verzichtet, aber in allerletzter Sekunde (gestern bei der Jugendchristmette) ist uns dann doch noch etwas eingefallen. Y wie Yoga. Yoga is zwar laut Lexikon eine inidsche, philosophische Lehre und passt vielleicht nicht ganz zu unserem christlichen Weihnachtsfest, Yoga, und das steht auch im Lexikon, soll aber zu mehr innerer Gelassenheit führen. Und die können wir wohl alle heute gut gebrauchen, oder? Die Schwiegermutter meckert über das neue Nachthemd? Ohm! Yoga kann helfen! Dem Vater schmeckt der Weihnachtsbraten nicht? Ohm! Dank Yoga bringt uns heut nichts aus der Ruhe! Klirr! Mit dem neuen Fußball schießt ihr Filius in die Vitrine? Doppel-Ohm! Und Sie können über das Malheur lachen! In diesem Sinne: Fröhliche Weihanchten! Allen einen harmonischen und gelassenen ersten Weihnachtstag! Bis morgen, dann machen wir das letzte Türchen auf!

Kommentiere den Beitrag