Die Damenmannschaft des TuS 08 Jüngersdorf kann den Aufstieg in die Bezirksliga schaffen.

TuS 08 Jüngersdorf-Stütgerloch

Trainer Stephan Wenn ist ein klitzekleines Bisschen nervös. Kein Wunder eigentlich. Denn am Sonntag, 19. Juni, kann seine Truppe, die Damenmannschaft des TuS 08 Jüngersdorf-Stütgerloch, den Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga schaffen. Und da kann man als Trainer ja durchaus schon einmal etwas aufgeregt sein, oder?
Erinnern Sie sich noch? Die Damenmannschaft des TuS 08 Jüngersdorf-Stütgerloch, das sind die Fußballerinnen, die zuerst mal eben so Hallen-Kreismeister geworden sind. Ach ja, und dann haben Carmen Freuen, Anne Biergans, Daniela Hacken, Lena Heuser, Heike Fleck, Jenny Schmeide, Katrin Ruhnau, Nadine Kunst, Simone Grassnick, Diane Kreutz, Denise Ruhrig und Alice Wenn beim Frauen-Hallenpokal des Fußballverbandes Mittelrhein  eine super Leistung hingelegt. Und das alles, obwohl die Frauen erst seit zwei Jahren zusammen Fußball spielen und erst seit einem Jahr von Trainer Stephan Wenn betreut werden.

Trainer Stephan Wenn.

Für das Finale in der Meisterschaftsrunde haben die TuSlerinnen aus Jüngersdorf jedenfalls jede Unterstützung verdient und brauchen ganz viele Fans am Sonntag, 19. Juni, um 11 Uhr auf dem Sportplatz in Jüngersdorf, Am Königsbusch. Gegner des großen Endspiels ist übrigens die Damenmannschaft von Jugendsport Wenau. Als kleine Entscheidungshilfe: Bei einem Sieg versprechen Stephan Wenn und seine Kickerinnen die “Party des Jahres”….

Da der TuS 08 Jüngersdorf-Stütgerloch plant, eine zweite Frauenmannschaft zu gründen, findet im Anschluss an das Spiel in Jüngersdorf ein “Ladie’s Day” statt. Sven Kirfel vom TuS 08 Jüngersdorf-Stütgerloch: “Es soll keine klassische Veranstaltung werden, sondern interessierte Fussballerinnen treffen schon spielende und erfahrene Kickerinnen. Es soll eben eine lockere Kennenlernrunde sein, wo man sich gemeinsam austauschen kann.”

Kommentiere den Beitrag