Tag der offenen Tür im Töpfereimuseum Langerwehe.

Das Töpfereimuseum Langerwehe, Pastoratsweg 1, lädt für Sonntag, 24. Oktober, zum „Tag der Offenen Tür“ bei freiem Eintritt ein.

Große und kleine Besucher können zwischen 11 und 18 Uhr das Museum auf eigenen Faust erkunden, oder als Teilnehmer an einer der vielen fachkundigen Führungen mehr über die 1000-jährige Töpfertradition Langerwehes als rheinisches Steinzeugzentrum erfahren und darüber staunen, dass der „alte“ Werkstoff Ton in der Euregio nach wie vor ein beliebtes und wertgeschätztes Material ist, mit dem heute nicht nur Töpfer, sondern auch Designer, Bildhauer und Künstler arbeiten.

Auch die Schau "Grenzüberschreitend" kann besichtigt werden.

Die Führungen durch die Dauerausstellung finden um 14 und 16 Uhr statt. Die Führungen durch die trinationale Sonderausstellung „Grenzüberschreitung – Grens­overschrijding“, die das Töpfereimuseum in Zusammenarbeit mit dem niederländischen „Keramiek Kring Limburg“ präsentiert und die unter dem Motto „Ein Material. Drei Länder. 35 Keramiker. Eine Ausstellung“ steht, beginnen jeweils um 12 und 16 Uhr.

Die Ausstellung wurde am 10. Oktober erfolgreich eröffnet und zieht seither Keramikfeunde von diesseits und jenseits der Grenze nach Langerwehe.

Daneben bietet das Museum um 13 und um 15 Uhr auch spezielle Kinderführungen durch diese einzigartige Ausstellung an. Anschließend können die Kinder ihre gesammelten Eindrücke selbst in Ton umsetzen.

In der Museumswerkstatt stellt sich an diesem Tag die Projektgruppe „Offene Werkstatt“ vor. Von 11 bis 18 Uhr präsentieren die Mitglieder der Gruppe ihre Arbeiten zum Thema „Linoldruck“ und laden darüber hinaus zum Ausprobieren ein. Wer mag, kann sich im Prägedruck in Ton oder im Linoldruck üben.

Zur Stärkung gibt es zwischen 13 und 18 Uhr in der Museumscafeteria Kaffee und Kuchen. Das Museumsteam hofft auf viele Besucher.

Weitere Informationen zum Töpfereimuseum gibt`s genau hier!

Und wer jetzt schon Lust auf das Langerweher Museum hat, bekommt viele Eindrücke in unserer kleinen Slideshow, die übrigens auch Bilder von den Märkten zeigt, die im Töpfereimuseum stattfinden. sehen Sie selbst, ein Klick genügt!

Kommentiere den Beitrag